Das sind die 10 grünsten Städte der Welt!

Die 10 grünsten Städte der Welt

Du kennst sie bestimmt auch: egal ob im Alltag oder während einem Städtetrip, graue Straßenschluchten sind nicht unbedingt ein Anblick. Die Häuser machen den Eindruck, alles unter sich zu verschlucken, die eintönigen Farben der Gebäude sorgen für schlechte Stimmung. Doch so muss es nicht sein. Einige Städte rund um die Welt setzen auf Grünflächen und Parks, um das Stadtbild aufzulockern und den Alltag zu entschleunigen. Bewohner dieser Städte sind oft glücklicher, die Städte haben eine höhere Lebensqualität.

Forscher haben nun ein Ranking der grünsten Städte weltweit veröffentlicht.

Deutsche Städte schneiden mittelmäßig ab

In der Studie wurden die Städte nach zwei Kennzahlen sortiert: die Größe der Grünflächen im Vergleich zur Gesamtgröße der Stadt und die Anzahl von Quadratmetern Grünfläche pro Person.





Die Grünflächen der Städte wurden dabei in drei Kategorien aufgeteilt: natürliche Grünflächen, also zum Beispiel bereits bestehende Wälder, die in das Stadtbild aufgenommen wurden, von Menschen erschaffene Grünflächen, also angelegte Parks und Gärten, sowie für die Lebensmittelproduktion genutzte Flächen. Grünflächen der ersten Kategorie wurden dabei positiver bewertet als Flächen, die in die dritte Kategorie fielen.
Durchgeführt wurde die Studie vom Reiseportal Travelbird, das sich auf Erkenntnisse der WHO beruft.

Deutsche Städte scheiden im Ranking eher mäßig ab. Auf Platz 16 kann sich München in das Ranking einreihen. Die bayerische Landeshauptstadt ist eigentlich für ihre hohe Lebensqualität bekannt, ist nach Grünflächen aber nur die drittbeste Stadt in der Republik. Selbst große Parkanlagen wie der Englische Garten sind nicht genug, um die Oktoberfest-Stadt auf eine höhere Position zu bringen. 28,1 % der gesamten Stadtfläche sind laut der Studie Grünflächen.

Die zweitbeste deutsche Stadt im Ranking ist Berlin, die auf Platz 13 landete. Hier macht Berlin seinem Hipster-Ruf mal wieder alle Ehre. Der große Tiergarten in der Stadtmitte ist für die gute Platzierung der Hauptstadt ausschlaggebend. Aber Berlin kann auch durch viele kleinere Parks wie den Volkspark Friedrichshain, den Schlossgarten Charlottenburg oder den Viktoriapark überzeugen. Arm an Grünflächen ist Berlin also definitiv nicht, 32,3 % der Stadtfläche sind laut der Umfrage mit Gras bedeckt.

Europa dominiert die Top 10

Auch wenn nur ein deutscher Vertreter in den Top 10 ist, halten andere Länder die europäische Flagge hoch. Acht der zehn Städte sind europäisch, zwei kommen aus Ozeanien.

Platz 10: Riga

Riga

Die lettische Hauptstadt dürfte wohl viele Leute überraschen. Sie ist ein echter Geheimtipp, auch was Städtereisen angeht. 114 m2 Grünfläche gibt es in der baltischen Stadt pro Einwohner. Auch durch die schöne Architektur der oft mittelalterlichen Häuser kann Riga punkten. Eine Stadt, die du auf dem nächsten Städtetrip einplanen solltest.

Platz 9: Hamburg

Hamburg

Hamburg ist also die deutsche Stadt mit der meisten Grünfläche pro Bewohner. Im ewigen Duell Hamburg – München konnten die Hanseaten also einen Teilsieg verbuchen. Selbst eingefleischte Bajuwaren müssen zugeben, dass Hamburg mit Grünanlagen wie Planten un Blomen, dem Altonaer Volkspark, dem Hamburger Stadtpark oder dem Jenischpark die Nase vorn hat. Dazu kommen viele kleinere Parks und große Forstgebiete außerhalb des Stadtzentrums. Auch die Ufer der Außenalster sind mit viel Grün geschmückt, 114 m2 pro Person hat Hamburg zu bieten.

Platz 8: Bern

Bern

131 m2 oder 32% der Stadt sind Grünflächen, damit ist Bern die grünste Stadt der Schweiz. Wen wundert es, dass die Städte in einem so naturgeprägten Land wie der Schweiz selbst mit Natur durchzogen sind. Bern hat mit dem Dählhölziwald und dem Schermenwald sogar Stadtwälder, die sich durch die Innenstadt ziehen.

Platz 7: Rom

Rom

In der ewigen Stadt kannst du neben römischen Tempeln und Ruinen auch in vielen Parks entspannen. 166 m2 Grünfläche pro Person gibt es in der italienischen Hauptstadt.

Platz 6: Prag

Prag

Prag ist in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Ziele für einen Städtetrip geworden, und das Ranking zeigt auch wieso: Ganze 221 m2 Grünfläche entfallen hier auf jeden Bewohner der Stadt.

Platz 5: Sydney

Sydney

Die erste Stadt in den Top 10 außerhalb Europas. Großzügige, zentrale Parks wie The Domain sichern Sydney einen Platz unter den besten fünf Städten. 236 m2 an Grünflächen entfallen hier auf jeden Bewohner.

Platz 4: Göteborg

Göteborg

Gibt es eine Kategorie, in der Skandinavien nicht gut ist? Auch im Ranking der grünsten Städte findet sich mit Göteborg eine schwedische Stadt ganz weit vorne. In der Hafenstadt kannst du nicht nur entspannt am Ufer entlangschlendern, auch 314 m2 Grünflächen pro Person warten auf dich.

Platz 3: Bratislava

Bratislava

Noch so ein Geheimtipp. Die slowakische Stadt an der österreichischen Grenze besitzt schöne Schlossanlagen, gemütliche Einkaufsstraßen und viele Grünflächen, 333 m2 pro Person, um genau zu sein.

Platz 2: Auckland

Auckland

Der zweite Vertreter aus Ozeanien ist Auckland. Das Stadtzentrum ist von zahlreichen Parks, wie dem Albert-Park oder dem Auckland Domain, umgeben. Wenn du das Geld übrighast, ist Auckland auf jeden Fall eine Reise wert. 357 m2 Grünflächen gibt es hier pro Person.

Platz 1: Reykjavik

Reykjavik

In den letzten Jahren wurde Island zu einem der beliebtesten Urlaubsländer der Welt, vor allem durch die beeindruckenden Landschaften der Insel. Doch auch Reykjavik ist ein schönes Reiseziel, ganze 411 m2 an Grünflächen pro Einwohner, also beinahe viermal so viel wie in Hamburg, gibt es hier zu entdecken. Reykjavik ist die grünste Stadt der Welt, hier musst du garantiert keine Angst vor grauen Häuserschluchten haben.

 

Fotos: rudi1976; Mara Zemgaliete; marcus_hofmann; dudlajzov; Václav Mach; Alex Tihonov; grafalex; ingusk; shantihesse; saiko3p; Fly_dragonfly / stock.adobe.com

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>