Mit dem Rucksack um die Welt: Die 4 besten Backpacker Reiseziele

Mit dem Rucksack um die Welt: Die 4 besten Backpacker Reiseziele

Dich treibt das Fernweh und du möchtest auch endlich einmal die endlose Freiheit beim Backpacking erleben? Du warst schon oft auf Reisen, weißt jedoch nicht, wohin du als Nächstes aufbrechen möchtest? Um dich zu inspirieren und dir ein paar Tipps zu geben, haben wir die beliebtesten Backpacker Ziele für dich zusammengestellt.

Thailand

Thailand Backpacker

Besonders beliebt bei Backpackern ist Thailand. Mit seinen unzähligen Möglichkeiten bietet es fast jedem Reisenden etwas Interessantes. Die aufregende Großstadt Bangkok ermöglicht erstaunliche Einblicke in die großen Gegensätze zwischen Arm und Reich. Dort findet man zahlreiche Paläste, Tempel, Märkte und unzählige Möglichkeiten, für ein aufregendes Shoppingerlebnis.





Interessenten von Kultur und Religion zieht es vor allem in die nähere Umgebung von Bangkok. Aber auch der Norden des Landes kann sich lohnen! Dort befinden sich riesige Statuen von Buddha und unzählige Tempel sowie Denkmäler zur Geschichte des Weltkriegs. Besonders befreiend empfinden viele die Eindrücke des einfachen Lebens auf dem Land. Fernab der häufig bewanderten Touristenwege bieten sich aufregende Ausflüge in den Regenwald an. Viele Backpacker genießen das spannende Trekking, das in den wunderschönen Nationalparks Thailands möglich ist.

Im Süden des Landes kommen vor allem Liebhaber schöner Strände und exzessiver Partys auf ihre Kosten. Wenn man nicht gerade das Leben am wunderschönen, weißen Sandstrand genießt oder die Vielfalt des Meeres bei einem Tauchgang erkundet, kann man dort in jeder Nacht an zahlreichen Partys in den vielen Strandbars teilnehmen.


Indien

Indien Backpacking

Das Land Indien fasziniert jedes Jahr immer mehr Backpacker. Es ist eines der kostengünstigsten Reiseziele und lockt vor allem durch seine philosophischen Einblicke in eine alternative Lebensweise. Für die Reise nach Indien solltest du besonders viel Zeit und Gelassenheit mitbringen. In diesem Land der Extreme musst du auf alles vorbereitet sein.

Dieses besonders vielfältige Land verzaubert seine Besucher mit einer komplett anderen Kultur und vielen Überraschungen. Die riesige Kluft zwischen Arm und Reich ist für Touristen jederzeit offensichtlich. Auf dem Weg durch ein reiches Touristenviertel stolpert man nicht selten in eine der zahlreichen kleinen Seitengassen und findet sich zwischen Bettlern und verarmten Händlern wieder.

Landschaftlich bietet das Land hingegen alles, was sich ein Backpacker nur erträumen würde. Vom zerklüfteten Hochgebirge über tropische Sandstrände bis hin zu kleinen verlassenen Inseln bietet Indien jede erdenkliche Form von Landschaft. Bei dem Besuch der etwas abgelegenen Andamanen solltest du jedoch vorsichtig sein, denn die Insel Sri Lanka gehört nicht mehr zu Indien und erfordert ein eigenes Visum.

Viele Reisende verleihen ihrem Abenteuer in Indien besonders gern durch Yoga und Meditation etwas Ruhe. So können sich bei einem Besuch in diesem Land nicht nur Hobbys und Gewohnheiten grundlegend ändern, sondern ebenso das Essverhalten. Das besonders scharfe indische Essen und die schlechten hygienischen Verhältnisse führen bei vielen Backpackern zu ernsten Magenbeschwerden und resultieren in einer strikt vegetarischen Ernährung.

Hier geht’s zu unserem Reisebericht in Mumbai »

Und Bloggerin Anika Landsteiner berichtet über ihren Trip in den Norden Indiens »


Malaysia

Malaysia

Malaysia ist ein besonders abwechslungsreiches Land. Es hat Touristen sehr viel zu bieten. Von einem entspannenden Ausflug an den Strand bis hin zu einem hektischen Großstadtabenteuer ist alles in Malaysia möglich.

Die vielen, kleinen Inseln, die zu Malaysia gehören, bieten vielen Backpackern Ruhe und Entspannung. Dort kannst du dich vom Stress des hektischen Alltags vollständig erholen. Dabei ist es ganz dir überlassen, ob du lieber eine besonders große Insel wie Langkawi oder eine besonders kleine Insel wie Pulau Rawa besuchen möchtest. Die großen Inseln erinnern besonders stark an die Inseln, die du auch auf einer Reise durch Thailand bewundern kannst und die kleinen Inseln sind so abgeschieden, dass du vom Stress der Welt gar nichts mehr mitbekommst.

Wer es jedoch etwas aufregender bevorzugt, kann die Großstadt Kuala Lumpur besuchen. Die meisten Backpacker bleiben hier jedoch maximal zwei Tage, denn unweit dieser Stadt befindet sich die blühende Metropole Singapur. Bei einem Besuch in Malaysia solltest du Singapur unter keinen Umständen in deiner Reiseplanung vergessen. Viele der Backpacker, die nur einen kurzen Abstecher nach Singapur machen wollten, blieben letztlich ganze Wochen in dieser Stadt.

Solltest du dich mehr nach Action und körperlicher Ertüchtigung sehnen, können wir dir die Cameron Highlands empfehlen. Die dortigen Teeplantagen sind traumhafte Motive für jedes Erinnerungsfoto und die zahlreichen Wanderwege sind so vielfältig, dass sie jeden Anspruch bedienen. In Borneo kannst du sogar der Leidenschaft des Bergsteigens nachgehen und die tierische Vielfalt des Landes besonders gut bewundern. Wenn du einzigartige Tierrassen entdecken möchtest, bietet sich darüber hinaus vor allem die Region Sandakan an.


Neuseeland

Neuseeland

Auch Neuseeland ist ein besonders beliebtes und abwechslungsreiches Land, das aus zwei verschiedenen großen Inseln besteht.

Die großen Städte der Inseln können problemlos mit anderen Großstädten wie London oder New York mithalten. In Auckland und Wellington kannst du besonders gut shoppen gehen und das einzigartige Feeling einer Großstadt in vollen Zügen genießen.

Die zahlreichen Strände Neuseelands bieten jedoch ebenso etwas für jeden Geschmack. Ob du nun tauchen gehen, Sandburgen errichten oder in den zahlreichen Strandbars feiern möchtest, du bekommst die Gelegenheit zu all diesen Aktivitäten an jedem Strand Neuseelands. Besonders empfehlen können wir dir jedoch die Strände auf der Nordinsel. Diese gehören eindeutig zu den schönsten Stränden der Welt.

An Orten, wo es keine schönen Strände gibt, erstrecken sich dafür wunderschöne, raue Küsten. Diese bieten einzigartige Motive für unvergessliche Erinnerungsfotos. Weiterhin besteht die Möglichkeit, auf einem der zahlreichen Gletscher zu wandern. Dafür brauchst du keine jahrelange Erfahrung, sondern kannst ohne Probleme die faszinierende, eisige Kälte dieser Giganten bewundern.

Viele Backpacker erfreuen sich außerdem der zahlreichen Vulkane und Fjorde. Die vielen aktiven und inaktiven Vulkane auf den Inseln laden dazu ein, einige Krater zu besuchen oder auf ihnen zu wandern. Ähnlich beeindruckend sind die atemberaubenden Fjorde Neuseelands.

Wer es lieber etwas actiongeladener mag, kann einer der zahlreichen, aufregenden Extremsportarten in Neuseeland nachgehen. Für Anhänger von Bungee-Jumping, Skydiving oder dem Quadfahren eröffnen sich in Neuseeland einige der schönsten Strecken der Welt. Besonders beliebt ist ebenfalls das sogenannte Carving. Auf den beiden großen Inseln findet man nicht nur besonders interessante Höhlen und unterirdische Seen, sondern erlernt einzigartige Methoden, in diese hinabzusteigen. Deshalb zählt Neuseeland ebenfalls zu einem der beliebtesten Länder für begeisterte Extremsportler.

 

Fotos: olezzo ; Miki Studio; pawopa3336; Richie Chan; steheap / stock.adobe.com

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>