Entdecke die vegan-freundlichsten Städte der Welt

Die vegane Ernährung und Lebensweise ist besonders in den letzten Jahren in aller Munde. Aus gutem Grund, denn mit dem Verzicht auf Lebensmittel und Co. tierischen Ursprungs tust du nicht nur dir selbst etwas Gutes, sondern auch der Umwelt. Aber nicht nur: Während unzählige Menschen auf der Welt hungern müssen, nutzen wir Ressourcen lieber zur Produktion von Fleisch. Ein kleines Beispiel: für ein Kilogramm Fleisch werden 15 Kilo pflanzliche Nahrung und 15.000 Liter Wasser benötigt. Mit dem veganen Lebensstil setzt du auch auf deine eigene Gesundheit. Übergewicht, chronische Krankheiten und schlechte Blutwerte treten oft bei einer fleischlastigen Ernährung auf, während eine rein pflanzliche Ernährung mit körperlicher und geistiger Fitness und Leistungsfähigkeit in Verbindung gebracht wird.

Der vegane Trend ist zwar im Aufmarsch, in Deutschland ernähren sich circa 8 Millionen Menschen vegetarisch und 1,3 Millionen vegan, dennoch isst der Großteil noch immer Fleisch und Milchprodukte. Der eigene Beitrag für den Umweltschutz, den Tierschutz und den Klimaschutz kann deshalb manchmal schwierig sein. Du sitzt im Café – doch es gibt keine pflanzliche Milchalternative, du genießt einen Restaurantbesuch mit Freunden – die Karte besteht allerdings aus Fleisch- und Fischgerichten und das einzige Restaurant in der Stadt mit veganen Alternativen befindet sich am anderen Ende und hat sowieso schon längst geschlossen. Wenn du deinen nächsten Urlaub planst und nicht ständig im Hinterkopf haben möchtest, wo es für dich etwas zum Knabbern gibt, haben wir für dich die vegan-freundlichsten Städte unter die Lupe genommen. Selbst Omnivoren läuft hier das Wasser im Mund zusammen.

Amsterdam

Amsterdam vegan

Wer für einen Besuch in der Grachtenstadt vorbeikommt, kann das üppige vegane Sortiment Hollands Hauptstadt genießen. Am besten fängst du mit einem veganen Pannekoek, dem typischen niederländischen Pfannkuchen, an. Das Gute: in den zahlreichen Frühstückslokalen gibt es mehrere vegane Alternativen (z.B. im „The Happy Pig Pancake Shop“), du musst also nicht nach einem veganen Lokal Ausschau halten. Für Kartoffelliebhaber ist ein Besuch im „Jacketz“ Pflicht, an veganen Toppings mangelt es auch nicht. Probiere die leckeren Kartoffeln in Kombination mit Rote Bete-Salat, grünem Curry, Hummus und Nüssen.

Keine Beere hat in den letzten Jahren so an Beliebtheit gewonnen wie die Avocado. Verständlich, sie schmeckt nicht nur ausgezeichnet, sondern ist auch noch gesund. Ein Besuch bei „The Avocado Show“ darf in Amsterdam also nicht fehlen. Hier findest du vegane Pancakes, Burger, Poké Bowls, Frühstücks-Bowls, Nachos und Toast mit deliziösen veganen Garnierungen. Auch fast alle Saucen sind vegan. Schon die Namen der Gerichte klingen wie ein Traum – wer kann schon einem Mango Curry Tango Toast mit einer Avocado-Rose widerstehen?

London

London vegan

Tierrechtsaktivisten fühlen sich in London wohl. Kein Wunder, es gibt hier sogar in den Supermärkten ausgiebig vegane Alternativen – auch Fertiggerichte aller Art, wenn es mal schnell gehen muss. Vegan-freundliche oder komplett vegane Lokale sind auch keine Seltenheit. Seit 2017 gibt es den veganen Fried-‘Chicken‘-Shop „Temple of Hackney“ im Osten Londons. Hier kommen Fast-Food Liebhaber auf ihre Kosten. Auch Menschen, die gerne Fleisch essen, merken oft kaum einen Unterschied. Unbedingt das Mac and Cheese, den Chicken Burger und die frittierten Popcorn-Chicken Nuggets probieren. Für Menschen in Feierlaune bietet London die Vegan Nights an, eine Festivalnacht einmal im Monat, bei der sich alles um Musik, DJs und veganen Köstlichkeiten dreht. Ein weiteres Must-See-Restaurant für einen London Trip ist das „Sutton And Sons“, das erste komplett vegane ‚Fish‘ And Chips Restaurant der Stadt. Beim ‚Fisch‘ handelt es sich um in Seetang und Meerfenchel marinierte (und anschließend frittierte) Bananenblüten, die Garnelen sind aus Kartoffelstärke, die in Backteig ausgebacken wurden.

Turin

Turin vegan

Italienische Eiscreme, aber vegan? In Turin ist das möglich. Die norditalienische Stadt gilt als Vorreiterin für Veganismus in Italien. Bei „Il Gelato Amico“ wird auf Milch und seine Nebenerzeugnisse verzichtet, stattdessen punktet man mit Reismilch, Fruchtzucker und glutenfreiem Mehl. Neben einer Vielzahl an Eissorten findest du hier auch leckeres aus der Konditorei – Sachertorte, Mandel-Pistazien-Torte und vieles mehr. Um das vegane Italien noch schmackhafter zu machen, fehlen nur noch wenige Dinge. Eines davon ist der typische Kaffee, den es in vielen Bars mit Sojamilch und anderen Alternativen gibt. Typische italienische Hauptspeisen dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen. Im „L’Orto già Salsamentario“ ist die komplette Speisekarte vegan.

New York City

New York

New York ist die vegan-freundlichste Stadt Amerikas, hier findest du beispielsweise „blutige“ Burger und Frühstücks-„Speck“. In den „Blossom“ Restaurants gibt es vegane Neuinterpretationen klassischer Küche zum Lunch, Brunch und Dinner. Sollen es Ravioli in Cashew-Creme, Caesar Salad mit Shiitake-Speck, Burger mit veganem Patty und veganer Mozzarella sein oder gleich alles? Im „Buddha Bodai“ im Herzen von Chinatown hingegen findest du veganes Dim Sum, Barbeque-„Fleisch“ und veganes Hühnchen. Zum Dessert geht es dann zu „Happy Zoe Vegan Bakery“ für ein veganes Stück Torte (oder gleich eine ganze Torte bestellen?) oder einen Matcha Donut.

Los Angeles

Los Angeles vegan

Auch in der Stadt der Engel ist es nicht schwierig, an vegane Köstlichkeiten zu kommen. Es gibt hier tatsächlich einen veganen Milchmann bzw. Mylkman, der dir Mandelmilch und Kokoswasser direkt nach Hause liefert. Auf die berühmte Burgerkette „In-N-Out“ kannst du auch problemlos verzichten, bei „Monty‘s Good Burger“ schmeckt alles mindestens genauso gut und ist zu 100% pflanzlich. Stelle dir deinen Burger zusammen: mit Impossible 2.0 Patty, veganem Käse, deinem Lieblingsgemüse und leckeren Saucen. Dazu dürfen Strohkartoffeln und Tater Tots, sowie ein Salted Caramel-Shake mit einem XL-Cookie natürlich nicht fehlen. Wer noch immer nicht satt ist, darf sich über eine vegane Pizza im „Café Gratitude“, Avocadotoast im „Gjusta“ und veganem Käse im ersten veganen Käseshop „Vromage“ freuen. Auch das „Gracias Madre“ lockt mit veganer, mexikanischer Küche und der „Veggie Grill“ in Südkalifornien bietet alles von Burgern bis zu Salaten und Bowls. Die herrlichen Temperaturen in Los Angeles schreien quasi nach veganer Eiscreme: die findest du bei „KindKreme Echo Park“, dem besten veganen Eis laut PETA.

 

Die Städte (und sogar Städtchen und Dörfer) mit gesunden, veganen Optionen werden zum Glück immer mehr, es wäre deswegen unmöglich gewesen alle aufzuzählen. Wer demnächst allerdings in eine der oben genannten vegan-freundlichen Städte reist, kann sich über leckeren Gaumenschmaus freuen.

 

Fotos: EdNurg; MKavalenkau; rcfotostock; oneinchpunch; peresanz; rh2010 / stock.adobe.com

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Greater Fort Lauderdale Hard Rock ★ Gambling ★...

Wer an Sommerurlaub in den Vereinigten Staaten von Amerika denkt, der hat oftmals als...

Fernreise, aber billig – Ohne viel Kohle in...

Schon mal auf den Tacho geschaut? Es ist Juli und du hast immer noch...

Kenia – wo Armut auf Schönheit trifft

Jambo Jambo! Karibu!! Asante sana... So, oder so ähnlich könnten auch Eure nächsten Worte klingen,...

Addo Elephant Park – Ein Stück unberührte Natur Teil...

Big Five – die Helden der Steppe warten auf uns Die bekanntesten Tiere im Addo...

ZERO Plastic auf Mauritius – Beachcomber Resorts & Hotels

Dieser Inselstaat gehört neben den Malediven und den Seychellen zu den Reisezielen Nummer eins...

Welt aus – Paradies an: Traumziel Malediven im Robinson...

„Das Meer ist vielleicht nicht die Antwort, aber du vergisst dort jede Frage.“ Es...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈