Beach-Time Los Angeles –
Die schönsten Strände der Mega-Metropole

Zugegeben, Los Angeles ist eigentlich nicht zwingend für die erste Wahl bekannt, wenn es um Badeurlaube in einem Fernreise-Ziel geht. Hier stehen Cancun, Kuba, Mauritius und die Malediven wohl in den Top-Rängen. Da wir von Deutschland aus mindestens 12 Stunden brauchen, um am weltbekannten LAX-Airport anzukommen, macht ein reiner Badeaufenthalt auch nicht wirklich Sinn. Die Stadt der Engel bietet mehr Sehenswürdigkeiten, als man in einem einzigen Urlaub schafft abzuarbeiten. Nicht zuletzt deswegen, da die Entfernungen, kombiniert mit dem hohen Verkehrsaufkommen, lange Anreisezeiten mit sich bringen.

Die Hotspots, die es in Los Angeles zu besuchen gilt, sind neben Disneyland Anaheim noch der Exposition Park, Long Beach mit seiner Queen Mary I, Downtown Los Angeles, das Griffith Observatorium und der Walk of Fame. Doch damit natürlich nicht genug, denn es warten ebenfalls die Universal Studios, das Getty Center & Getty Villa und selbstverständlich das unverwechselbare Hollywood Sign, welches hoch oben über der Stadt thront.

Der Pazifische Ozean

Dies sind nur einige Möglichkeiten von vielen, die die Stadt so sehenswert machen. Doch bei all den vielen genannten Sehenswürdigkeiten sind noch keine Strände mit dabei. Doch genau auf diese haben wir es abgesehen. Los Angeles von einer gänzlich anderen Seite. Weg von Stress, Verkehr und überfüllten Straßen und hin zu Entspannung, Baden und einen wunderschönen Pazifischen Ozean, der, zugegebenermaßen, nicht für Warmwassertemperaturen bekannt ist. Selten klettert der Wert hier über die 20° Celsius Marke und wenn, dann maximal im August. Im Jahresdurchschnitt erreicht das Meerwasser vor Los Angeles nur erfrischende 16°C. Zumindest ist eine Abkühlung somit garantiert.

Die Top 5 Strände Los Angeles

Santa Monica Beach

Santa Monica Beach Los Angeles

Er ist wohl der bekannteste und gleichzeitig auch beliebteste Strand der Stadt der Engel. Auf etwa drei Kilometer Länge findet man hier einen beeindruckenden weißen Sandstrand vor, der zudem eine ausreichende Breite bietet. Trotz der Größe des Strandes ist Einsamkeit hier allerdings nicht zu finden, denn so bekannt wie der Santa Monica Beach ist, so voll ist er auch. Besonders an Wochenenden wird dieser von Touristen und Einheimischen gerne besucht.

Manhattan Beach

Manhattan Beach Los Angeles

Er ist unser persönlicher Favorit. Etwas außerhalb von Los Angeles findet man den Manhattan Beach und wer einmal hier war, der wird verstehen, weshalb er eine Perle in dieser überwältigenden Metropole ist. Wenn man der Meinung ist, dass das Auge mitbadet, dann ist man hier definitiv an der richtigen Stelle, denn die Umgebung ist für Los Angeles über die Maßen hochwertig. Am Strand tummelt sich von normalen Badeurlaubern bis hin zu Surfern alles. Wer am Ende seines Sonnenbad-Tages noch etwas erleben möchte, der kann sich das große Aquarium anschauen, welches direkt am Manhattan Beach Pier liegt.

Malibu Surfrider Beach

Surfrider Beach Malibu Los Angeles

Wie der Name schon sagt, hat man hier vor allem eines: Perfekte Gegebenheiten zum Surfen. Doch auch Badegäste kommen auf ihre Kosten. Malibu an sich ist bereist einen Besuch wert, so dass man hier einen Tag mit einer perfekten Kombination aus Baden und Sightseeing einplanen kann. Da diese Ecke weltbekannt ist und viele der Stars und Sternchen hier leben, kann es durchaus passieren, dass man dem/der einen oder andere(n) hier beim Steak gegenübersitzt.

Venice Beach

Venice Beach Los Angeles

Venice gehört zu den Highlights der Strände und Gegenden in Los Angeles. Sicherlich hat jeder schon einmal einen Film gesehen, wo die Nebendarsteller muskelbepackte Outdoor-Sportler waren, die am Strand zeigen, was sie können. Diese Aufnahmen wurden wohl hier eingefangen, denn der Boardwalk des Venice Beach bietet alles, außer Langeweile. Ein toller Strand mit feinem Sand, diverse Restaurants und Shopping-Möglichkeiten, Attraktionen und Straßenkünstler.

Hermosa Beach

Hermosa Beach Los Angeles

Alles außer spießig. Diese Beschreibung trifft es wohl am ehesten, denn vor allem junge Leute lieben diesen Strand. Der Vorteil am Hermosa Beach ist, dass er während des Tages überschaubar gefüllt ist und man durchaus ein wenig Ruhe finden kann. Gegen Nachmittag füllt er sich allerdings und es wird klar, dass man an einem sehr besonderen Ort angekommen ist. Umgeben von Restaurants und Bars wird hier an den Wochenenden schon mal die Nacht zum Tage gemacht.

Du bist auf der Suche nach noch mehr Stränden, die allerdings eher menschenleer sind? Dann haben wir hier das Richtige für dich, denn diese 10 unentdeckten Länder sind eine Reise wert.

Fotos: oneinchpunch, Lux Blue, TSebourn, Gabriele Maltinti, Mariakray, aragami / stock.adobe.com

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Greater Fort Lauderdale Hard Rock ★ Gambling ★...

Wer an Sommerurlaub in den Vereinigten Staaten von Amerika denkt, der hat oftmals als...

Addo Elephant Park – Ein Stück unberührte Natur Teil...

Big Five – die Helden der Steppe warten auf uns Die bekanntesten Tiere im Addo...

Kurztrip gefällig? Wie wär’s mit: Singapur!

Singapur, eine tolle Destination für einen Stopp-Over oder Kurztrip Ich liebe Kurztrips. Einfach mal raus....

Kenia – wo Armut auf Schönheit trifft

Jambo Jambo! Karibu!! Asante sana... So, oder so ähnlich könnten auch Eure nächsten Worte klingen,...

6 Sightseeing-Highlights in Berlin

Wenn es um Sehenswürdigkeiten und großartige Attraktionen geht, hat Berlin so Einiges zu bieten....

Schockierend! Afrika: Jagd auf Großkatzen wieder erlaubt

Die Regierung von Sambia hat OK für Jagd auf Großkatzen gegeben Immer wieder tauchten in...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈