Die Seiser Alm: Europas größte Hochalm

Die Dolomiten bestechen Fotografen wie Wanderlustige gleichermaßen. Ein Juwel inmitten der Alpenidylle. Doch der Superlativ unter den alpinen Märchenlandschaften liegt auf mehr als 2.000 Metern Höhe: Willkommen auf der Seiser Alm.

Hard Facts zur Seiser Alm

Lage

Europas größte Hochalm liegt in Südtirol und befindet sich unweit von Bozen. 20 Kilometer trennen die Hochebene von der Landeshauptstadt. In direkter Umgebung befinden sich Kastelruth, Seis am Schlern, Tiers am Rosengarten und Völs am Schlern.

Geografie

Die Seiser Alm ist eine Hochebene, die sich auf einem Plateau in der Höhe zwischen 1.680 und 2.350 Metern erstreckt. Damit überwindet die Alm in ihrem Verlauf fast 700 Höhenmeter. Sie dehnt sich auf einer Fläche von 56 Quadratkilometern aus – das macht sie zur größten Hochalm in Europa.

Das Hochplateau wird zum einen durch die Langkofelgruppe, den Schlern sowie die Roterdspitze vom Rest der Alpenlandschaft abgegrenzt. In Richtung Westen dagegen fällt das Gelände ab und zeigt Richtung Eisacktal.

Neben Teilen der Fläche, die zum Naturpark Schlern-Rosengarten gehören, gibt es des Weiteren zwei Landschaftsabschnitte, die unter besonderem Schutz stehen. Ziel dieser Maßnahmen ist der Erhalt besonders empfindlicher und schützenswerter Biotope. Als Teil der Dolomiten gehört aber auch der Rest der Seiser Alm zum UNESCO Weltnaturerbe. Dieses Prädikat erhielten die Dolomiten mit dem Jahr 2009.

Tourismus

Die spektakuläre Landschaft fand bereits im 17. Jahrhundert durch Marx Sittich Von Wolkenstein Erwähnung. In der Weise, in der sie heute genutzt wird, wurde die Hochebene dann im Laufe des letzten Jahrhunderts erschlossen. Das touristische Angebot erstreckt sich von urigen Almhütten über Hotels und Restaurants bis hin zu professionellen Wintersporteinrichtungen.

Wer sich für einen Aufenthalt in einem Hotel auf der Seiser Alm mit 3 Sternen entscheidet, bekommt auf dem Plateau – im Winter als auch im Sommer – die einzigartige Kulisse inklusive. Diese Landschaft ist neben dem Wintersportangebot eine der Hauptattraktionen.

Für Besucher ist der Zugang zur Alm hauptsächlich über Shuttles und zwei Gondelbahnen möglich. Allerdings kann die Hochebene auch mit dem Auto besucht werden. Hieran knüpfen sich jedoch einige Bedingungen, die im Folgenden ausführlicher erklärt werden.

Seiser Alm Wintersport
Für Wintersportler ist die Hochebene ein Paradies.

Der Weg zur Seiser Alm

Um die abgelegene Alm für den Tourismus zu erschließen, wurde in den vergangenen Jahrzehnten eine komplexe Infrastruktur errichtet. Diese umfasst neben den Bergstraßen auch die Bahnen, Shuttlebusse als auch öffentliche Verkehrsmittel.

Mit dem Auto

Wer mit dem eigenen PKW anreist, kann die Straßen auf die Seiser Alm lediglich in der Zeit zwischen 17.00 und 09.00 befahren. In der übrigen Zeit ist die Anfahrt untersagt und die Anzahl an Autos für das Gebiet gedeckelt. Ausnahmen gelten nur für Personen, die über eine amtliche Ausnahmegenehmigung verfügen. Wer dennoch mit dem PKW anreisen möchte, kann sich am Fuß der Hochebene einen Parkplatz suchen und von dort an mit einer der Seilbahnen weiterreisen.

Seilbahnen und Lifte

Von der Talstation befördert die Seiser Umlaufbahn in regelmäßigen Abständen Touristen auf das Hochplateau. Diese Talstation befindet sich in Seis am Schlern und transportiert die Reisenden auf eine Höhe von rund 1.800 Metern zum Ort Compatsch.

Von hier aus können weitere Lifte genutzt werden, die die Bergstation mit vielen weiteren Zielen auf der Alm verbinden. Unter anderem stehen ab hier auch Busse zur Verfügung.

Shuttlebusse / Öffentliche Verkehrsmittel

Compatsch ist auf 1.800 Metern der Dreh- und Angelpunkt auf der Seiser Alm. Von hier aus können Reisende in Bussen die umliegenden Destinationen erreichen. Zum Beispiel Saltria. Hierfür gibt es eine fest eingerichtete Linie.

Wandern, Einkehren und Wintersport

Die Weitläufigkeit der Ebene lädt zu ausgedehnten Wanderungen zwischen Hügeln und Almhütten ein. Ein beliebtes Ziel ist der Puflatsch. Von hier aus kann man einen hervorragenden Blick auf die zerklüfteten Felsformationen der Dolomiten genießen. Für eine ausgiebige Erkundung des Gebietes reicht ein eintägiger Ausflug nicht aus, da die zurückzulegenden Strecken in der Regel sehr ausgedehnt sind.

Ein Tipp: Mit einem E-Bike lassen sich die längeren Strecken in kürzer Zeit und mit weniger Anstrengung zurücklegen. Radel-Fans können in Seis am Schlern ein E-Bike anmieten.

Nach einer Wanderung locken die zahlreichen Almhütten, Restaurants und Hotels zu einer deftigen Mahlzeit. Bereits bei der Ankunft auf der Bergstation in Compatsch bieten sich hierfür einige Gelegenheiten. Für Übernachtungen empfiehlt es sich, bereits vor der Ankunft auf der Alm eine Unterkunft zu buchen. Die Hochebene ist sehr stark frequentiert und so erleben Besucher vor Ort keine bösen Überraschungen.

Für Wintersportler ist die Seiser Alm ein Paradies. Das Ski-Depot, das sich bei Compatsch unweit der Bergstation befindet, versorgt Skifahrer und Rodler mit allem Nötigen. Die große Zahl der Lifte ermöglicht einen angenehmen Transport zu den Pisten. Insgesamt warten dort über 60 Kilometer Piste darauf, ausgiebig befahren zu werden. Die Alm ist eines der beliebtesten Ziele für Wintersport in den Dolomiten.

Ein Tipp: Keine Lust auf Ski? Auf der Seiser Alm gibt es ausgezeichnete Rodelpisten. Diese wurden extra für diesen Zweck angelegt.

Schlern - Wintersport
Blick auf den Schlern: Zahlreiche Lifte bringen Ski-Fahrer zum Anfang der Pisten.

Einzigartige Mischung: Winterwandern

Wer trotz Eis und Schnee weder auf Ski noch auf Schlitten Lust hat, kann auch im Winter hervorragend über die Hochebene wandern. Auf der Seiser Alm gibt es hierfür Wege mit einer Länge von insgesamt 35 Kilometern.

 

Fotos: Pixabay.com © adege / CCO Public Domain

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Mit dem Auto nach Mallorca – so geht’s!

Die meisten Urlauber reisen natürlich per Flugzeug nach Mallorca. Die bezaubernde Baleareninsel lässt sich...

Die besten Tricks für ein entspanntes Reisen mit der...

Mit der Bahn kommt ein Reisender schnell von A nach B. Die Sitze sind...

Das erste Mal FKK? Darauf solltest du achten!

FKK-Strände werden immer beliebter. Vor allem innerhalb Europas gibt es immer mehr solcher Strände,...

Kurztrip gefällig? Wie wär’s mit: Singapur!

Singapur, eine tolle Destination für einen Stopp-Over oder Kurztrip Ich liebe Kurztrips. Einfach mal raus....

Anzeige: Winterurlaub im Bayerischen Wald – Schneespaß für die...

//analytics.blogfoster.com/count.js Der Bayerische Wald im Süden Deutschlands ist ganzjährig ein beliebtes Reiseziel für jedermann. Im...

Greater Fort Lauderdale Hard Rock ★ Gambling ★...

Wer an Sommerurlaub in den Vereinigten Staaten von Amerika denkt, der hat oftmals als...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈