Keemala Resort in Phuket, Thailand: Wo Luxus auf Nachhaltigkeit trifft

Keemala Resort in Phuket, Thailand

Du planst deinen nächsten Urlaub und bist dir über eines genau im Klaren: Nachhaltigkeit steht an erster Stelle! Trotz dessen möchtest du verwöhnt werden und in reinem Luxus verweilen?

Willkommen beim Keemala Resort in Phuket: Eines der innovativsten Resortsin ganz Thailand!

Dort kannst du dem Alltag entfliehen und die Natur in höchstem Maße genießen. Denn in den tropischen Wäldern von Phuket herrscht absolute Stille. Die 38 Villen schlängeln sich um Bäume und Wasserfälle. Anstatt lauter Musik ausgesetzt zu sein, herrscht ihr eine Einkehr der Ruhe. Denn hier kannst du zu Vogelgesängen und anderen Tieren lauschen. Aber auch weitere Zimmer und Suiten, wie die Vogelnester sind ein einmaliges Erlebnis für Jung und Alt.





Die Architektur: Im Einklang mit der Natur

Die Landschaftsbilder werden oft durch riesige Hotelbauten zerstört. Das Gegenteilige wurde durch den Bau dieses Resorts realisiert. Keine hohen Gebäude, die die Berglandschaft beeinträchtigen könnten. Die natürlichen Wasserressourcen, Bäume und Böden sind entweder unverändert geblieben oder wurden nur minimal verändert. Der hohe Einsatz von Glas reduziert außerdem das synthetische Licht, da der Anteil des natürlichen Tageslichtes gesteigert wird. Auch der Verbrauch von Holz wurde beim Bau reduziert. Anstatt dessen wurde umweltfreundliches Kunststoff verwendet, um die Abholzung der Wälder zu vermeiden.

Keemala Resort in Phuket

Geringer Co2-Abdruck: Eigenes Wasseraufbereitungssystem und vieles mehr!

Bereits bei der Konzeption wurde darauf geachtet, natürliche Ressourcen zu nutzen und mit der Natur schonend im Einklang zu sein. Den CO2-Fußabdruck klein zu halten, ist eines der vielen umweltschonenden Ziele dieses Resorts. Beispielsweise wird jede Villa mit einem eigenen Wasseraufbereitungssystem versorgt. Die Wasserwerte werden zwei Mal jährlich in einem Labor überprüft, um eine gute Qualität zu gewährleisten. Das Abwasser wird gespeichert und auf den Plantagen zu Bewässerung eingesetzt. Zudem werden Wasserpflanzen im Bach, dem Wasserfall und in den anderen Gewässern genutzt, um eine natürliche Reinigung vornehmen zu können. Dementsprechend ist das nachhaltig erwirtschaftete Wasser klar und sauber, auch ohne den Einsatz von Chemikalien.

Vorausschauend wurde auch der Plastikmüll bereits 2015 zum Thema gemacht, sehr innovativ für eine asiatische Insel. Trinkwasser erhalten die Gäste deswegen nur in Glasflaschen, Papierstrohhalme werden genutzt und die Toiletten sind mit speziellem Klopapier ausgestattet, welches aus Recyclingpapier und Stoff besteht. Des Weiteren werden die Gäste im Hotel über die Aktivitäten mit Tieren im Land aufgeklärt, bei denen diese ausgenutzt werden. Diese Touren werden im Hotel erst gar nicht angeboten, beispielsweise Tiger- und Delfinshows oder das Elefantenreiten. Im eigenen Areal können gerettete Tiere bestaunt werden. Sowohl Wasserbüffel als auch kleine Ziegen, Enten, Pfauen und Hühner leben in Keemala.

Keemala Resort in Phuket

Farm-to-Table: Der Anbau eigener Produkte

Die Initiatoren dieses Resorts sind die beiden Geschwister Samornpun Somnam und Tanapong Somnam. Beide legen höchsten Wert auf die regionale Kultur und heimische Werte. Derzeit sind bereits rund 50 Prozent des Gemüses und der verwendeten Kräuter aus dem eigenen Bio-Garten des Resorts. Auch Kochkurse werden angeboten, um den Gästen zu zeigen, wie beispielsweise ein Thai-Curry zubereitet wird. Die Zutaten dafür werden selbstverständlich frisch im eigenen Garten geerntet. Der Fisch wird von umliegenden Dörfern bezogen. Auch die Mitarbeiter werden dahingehend geschult, umweltbewusst zu leben. Generell kann in einem der vier Restaurants gespeist werden. Vor allem im Mala Restaurant und der Mala Bar kann die einmalige Atmosphäre genossen werden.

Beste SPA-Angebote

Wellness-Angebote kannst du im Mala Spa genießen. Die traditionellen Heilmethoden und Kurse wie Yoga versetzen dich mit Sicherheit in Ausgelassenheit und Entspannung. Auch Massagen und ein perfekt durchdachtes Fitness-Programm lassen keinerlei Wünsche offen.

Keemala Resort in Phuket

Strände

Ein kleiner, aber feiner Strand ist der Laem Singh. Er ist wenig frequentiert und malerisch anzuschauen. Dieser ist durch eine zehnminütige Fahrt mit dem Auto und einem Boot schnell erreichbar.

Einer der Favoriten ist Nai Thon. Das Wasser ist dort kristallklar und das Schnorcheln ein absoluter Traum. In der Trockenzeit kann aufgrund der Wellen nicht geschwommen werden, die zu spürende Energie ist jedoch umso deutlicher spürbar. Die Fahrt vom Hotel dauert um die vierzig Minuten.

Zu guter Letzt ist auch der Mai Khao-Strand empfehlenswert. Denn die Fahrt zu diesem Abschnitt inmitten des Nationalparks ist bereits beeindruckend. Innerhalb von 50 Minuten kannst du bereits dort sein. Auf dem Weg sind zudem auch der Layan Beach an der Nordspitze des Bang Tao Beach und der Nai Thon Beach anzutreffen. Auch ein Mittagessen auf dem Weg dorthin ist in vielen Tagesplänen vereint.

Einzigartiges Hotel

Möchtest du deinen gesunden Lebensstil fördern und in der heimischen Kultur Thailands versinken? In diesem Resort warten unvergessliche Stunden auf dich. Zeit, ganz für sich zu sein, und das mitten auf Phuket, das gibt es selten. Exzellentes Essen, das auf ökologischem Anbau basiert, Stille und Einkehr, ein eigener Pool und der kurze Weg zum Strand – alles Gründe, die für einen Besuch dieses Resorts sprechen. Breche aus dem Alltag aus und lande im Wunderland.

Keemala Resort in Phuket

 

Fotos: Keemala Resort / Green Pearls

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>