Yoga Retreats: Die neue Art von Erholungsurlaub

Wenn du Yoga machst, bist du sicher auch schon über den Begriff „Yoga Retreat“ gestolpert. Aber was genau ist das eigentlich? Bist du des Englischen mächtig, hast du vielleicht schon eine Idee – „Retreat“ bedeutet nämlich übersetzt „Rückzug“. Und genau das sind die Yoga Retreats: Rückzugsorte, an denen du eine spirituelle Ruhepause von deinem Alltag einlegen kannst und dich für einen gewissen Zeitraum mittels Yoga entspannen und Stress abbauen kannst.
 

Urlaub für Körper und Seele

Wie lange dieser Rückzug dauern soll, kann von einigen Tagen bis zu mehreren Monaten variieren. Du hast hier die Möglichkeit, dich so in die Praxis des Yogas zu vertiefen, wie es in deiner gewohnten Umgebung und deinem normalen Alltagsleben nicht möglich wäre. Das Ganze soll ein Erholungsurlaub für Körper und Geist sein. Ziel ist, dass du dich danach rundum entspannter und mit dir selbst im Einklang fühlst.

Wer einmal an einem Yoga Retreat teilgenommen hat, will danach oft so schnell wie möglich wieder dorthin. Viele Teilnehmer empfinden diese Art Urlaub als wohltuender als simple Pauschalreisen ans Meer. Sich neu kennenlernen, Ruhe und Frieden finden, diese besondere Atmosphäre der ganz auf Yoga ausgelegten Umgebung – das kann ein Clubhotel auf Mallorca nicht bieten.

Oft werden neben dem Yoga auch andere Aktivitäten angeboten, wie Wassersport oder Wanderungen. Außerdem darf sich dein Körper oft auch über vegetarische Küche freuen, die dir beim Entschlacken hilft – das gibt gleich noch mehr Energie!

Yoga Retreats sind für jeden geeignet, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, vom kleinen bis zum großen Geldbeutel, für wenig und viel Zeit. Schon ab etwa 500 Euro kannst du dich für eine Woche zurückziehen. Natürlich richtet sich der Preis auch danach, wohin es dich zieht – Yoga Retreats findest du überall auf der Welt an den unterschiedlichsten Locations, vom alten Kloster über luxuriöse
Resorts bis zu speziellen Yoga-Hotels.

Ebenso vielfältig ist auch die Richtung und Form des Yogas. Ob körperbetontes Hatha Yoga, schweißtreibendes Jivamukti Yoga oder meditatives Sivananda Yoga – du wirst fündig werden.

 

Welcher Retreat ist der richtige für dich?

Die Auswahl ist also groß, doch keine Sorge – das Passende für dich zu finden ist gar nicht so schwer. Du musst dir nur selbst darüber im Klaren sein, welche finanziellen und zeitlichen Rahmenbedingungen gegeben sind und was genau du dir von deinem Rückzug erhoffst.

Am Anfang stehen also erst mal die zwei wohl wichtigsten Fragen: Wie lange kann und will ich verreisen und wie viel Geld kann und will ich ausgeben? Hast du diese Fragen für dich geklärt, kannst du deine potentiellen Ziele schon mal eingrenzen.

Des Weiteren solltest du vorab wissen, welche Yoga Richtung du praktizieren möchtest, ob du noch Anfänger oder schon Fortgeschrittene bist und welche Aspekte oder Stile du in dem Retreat ausüben möchtest. In diesem Zusammenhang ist auch wichtig, dass dir klar ist, was genau du von deinem Urlaub erwartest. Willst du dich einfach nur entspannen oder möchtest du in erster Linie deine Yoga-Praxis verbessern? Nach Beantworten dieser Fragen wirst du auch schon mal eine Menge Angebote herausfiltern können.

Zudem solltest du dich fragen, ob du lieber alleine verreisen oder mit mehreren anreisen bzw. vor Ort Kontakte mit Gleichgesinnten knüpfen möchtest. Wichtig ist auch dein Zielort: Brauchst du es warm oder lieber kühler, möchtest du in die Ferne reisen oder ist dir ein Ziel in der Nähe lieber? Natur oder Großstadt, Luxus oder spartanisches Umfeld?
 

Urlaub Retreat Urlaub

 

Kein Yoga Retreat ohne…

Ein besonderer Urlaub erfordert natürlich auch eine besondere Packliste. So ist zum Beispiel bei einer gewöhnlichen Pauschalreise in der Regel ein Koffer die erste Wahl. Für deinen Yoga Rückzug solltest du dich aber besser für einen vernünftigen, regengeschützten Rucksack entscheiden, dadurch bist du flexibler und hast die Hände frei, wenn du im Urlaub wanderst oder verschiedene Orte für deine Yoga-Praxis aufsuchst.

Unverzichtbar ist natürlich auch Sportkleidung gemäß den klimatischen Bedingungen. Yoga ist keine Modenschau, statt hübscher Kleider sind also bequeme Yoga-Sachen gefragt. Das eine oder andere schicke Outfit darf es aber je nach Aufenthaltsort ruhig auch sein. Vielleicht möchtest du ja abends mal einen Cocktail an der Hotelbar genießen!

Dass ein Hygienebeutel nicht fehlen darf, ist klar. Doch bei so viel sportlicher Aktivität brauchst du mehr als nur die Standards wie Zahnbürste, Duschgel und Shampoo. So sollten zum Beispiel ein Erste-Hilfe-Set und Blasenpflaster mit ins Gepäck.

Außerdem empfiehlt es sich, die eigene Yoga-Matte mitzunehmen. Das ist zwar etwas umständlich, denn ein bisschen Platz nimmt diese ja schon weg, aber nichts geht über die eigene, gewohnte und für gut befundene Matte! Auch Yoga-Zubehör, wie eine Trinkflasche, solltest du von zu Hause mitnehmen.

Und sonst? Alles, was in jedem Urlaub unbedingt dazugehört – also Unterlagen, wie dein Ausweis und deine Krankenversichertenkarte, aber auch Stromadapter und mindestens ein gutes Buch.

 

Ausgewählte Retreats findest du zum Beispiel auf:

www.spirityoga.de/retreats

www.yogaeasy.de/events/yoga-reisen-retreats

www.retreaturlaub.de

 

Fotos: Glebstock; Kzenon / stock.adobe.com

 

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Kurztrip gefällig? Wie wär’s mit: Singapur!

Singapur, eine tolle Destination für einen Stopp-Over oder Kurztrip Ich liebe Kurztrips. Einfach mal raus....

Die besten Reiseziele für Instagram – Unglaubliche Fotos warten...

Heute ist ja jeder irgendwie Fotograf/-in, zumindest wenn man mal einen Blick in die...

Anzeige: Winterurlaub im Bayerischen Wald – Schneespaß für die...

//analytics.blogfoster.com/count.js Der Bayerische Wald im Süden Deutschlands ist ganzjährig ein beliebtes Reiseziel für jedermann. Im...

Die tollsten Abenteuerreisen mit Kindern

Du möchtest einfach mal mit deinen Kindern auf Reisen gehen und eine Zeit lang...

6 Sightseeing-Highlights in Berlin

Wenn es um Sehenswürdigkeiten und großartige Attraktionen geht, hat Berlin so Einiges zu bieten....

Kenia – wo Armut auf Schönheit trifft

Jambo Jambo! Karibu!! Asante sana... So, oder so ähnlich könnten auch Eure nächsten Worte klingen,...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈