Fernreise, aber billig – Ohne viel Kohle in die weite Welt

Schon mal auf den Tacho geschaut? Es ist Juli und du hast immer noch keinen Urlaub gebucht, dabei ihr die erste Hälfte des Jahres schon vorbei und du weißt genau, dass die zweite Hälfte umso schneller vorbei gehen wird. Vor allem rückt dir gegen Ende des Jahres wieder Weihnachten auf die Pelle und da erwartet ja jeder ein Geschenk von dir. Und wie es halt so ist, ist es völlig egal, was du schenkst, solange es teuer ist. Bedeutet – dir geht die Kohle flöten und du musst vielleicht schon früh anfangen zu sparen, damit auch niemand zu kurz kommt. Somit hast du für dich weniger, als dir lieb ist. Du willst natürlich trotzdem nicht zu kurz kommen oder gar komplett auf der Strecke bleiben, also beschließt du, dein restliches Geld für etwas Sinnvolles zu sparen. Schwachsinn – du willst in den Urlaub, also raus mit der Kohle. Dein Ziel: Möglichst weit weg mit möglichst wenig Geld.

Auf Grund der gähnenden Leere auf deinem Konto nimmst du bei der Planung deiner Fernreise keine Rücksicht auf eventuelles Regenwetter im Zielgebiet, sondern denkst dir: Geben wir der Nebensaison die Chance, die sie verdient hat. Und unter uns: Sowas kann auch durchaus gutgehen. Doch leider steckst du da vorher nicht wirklich drin. Ein Tipp von uns: Gewöhn dir gar nicht erst an, die deutschen Wetter-Apps zu benutzen, um zu checken, wie die Niederschläge aktuell in deinem Nebensaisonzielgebiet sind, denn laut unseren Apps regnet es dort an einer Tour, selbst wenn vor Ort das beste Wetter herrscht.

Und noch ein kleiner Tipp am Rande, oder nennen wir es „Zusatzinformation“: Unsere Ajouré Reiseredaktion hat über 17 Jahre Erfahrung in ihrem Gebiet. Du kannst also ganz getrost weiterlesen und die Informationen, Ideen, Warnungen und Ratschläge für gegeben klassifizieren.

Im Prinzip kommen nicht viele Destinationen für günstigen Fernreiseurlaub in Frage. Warum? Weil die exotischen Ziele, wie zum Beispiel die Niederländischen Antillen, auch exotische Preise haben. Merk dir also: Um so exotischer, desto teurer und teuer wollen wir erst einmal nicht.

Dein Glück ist, dass zu unserer deutschen Sommerzeit auf fast allen Fernzielen in Äquatornähe eine schlechte Reisezeit herrscht. Begründet ist dies durch die Monsunzeit in Asien, Mauritius hat zwar kaum Niederschlag, dafür aber die kältesten Temperaturen des Jahres und Regen-/Hurricane-Zeit in der Karibik. Du kannst dich bereits vor deiner Reise auf der Seite des Hurricane National Centers über eventuelle Probleme erkundigen. Unter www.nhc.noaa.gov stehen dir sämtliche Informationen zur Verfügung.

Dennoch gibt es Ziele, die für dich in Frage kommen. Welche das sind und wie du preislich liegst, erzählen wir dir jetzt.

Deine Reisekosten: Preise gerechnet während der deutschen Sommerferien bis Ende September und immer für zwei Reisende im Doppelzimmer:

 

Dominikanische Republik

Dominikanische Republik

Nachteil: Du wirst feucht – und zwar von oben! Regenzeit olé!

Vorteil: Bestes Preis-/Leistungsverhältnis in der Karibik und zur Nebensaison günstiger als sonst.

Information: Es gibt zwei Seiten der Dominikanischen Republik. Den Norden und den Süden. Natürlich gibt es auch zwei Flughäfen (naja, noch mehr, aber das sind die wichtigsten). Zum einen POP (Puerto Plata) im Norden und PUJ (Punta Cana) an der Ostküste im Süden. Wichtig zu wissen ist, dass der Norden keine weißen Strände und kein türkises Wasser hat, denn der Norden hat den Atlantik zum Baden, während der Süden das Karibische Meer hat und hier die weißen Strände auf dich warten. Der Norden ist deutlich grüner und wilder, hat aber den Vorteil, dass er günstiger ist, als der Süden. Von den Temperaturen kommt es hier und dort aufs Gleiche raus.

Preis (Angebot via Holidaycheck):
08.09. – 15.09.2018
ab/bis Frankfurt nonstop mit Condor nach Samana (weiterer Flughafen in der Dom Rep/Ostküste)
Hotel Grand Paradise Samana 3+*, All Inclusive, Transfer, Meerblick, Doppelzimmer Superior
€ 359,- pro Person
 

Kuba

Kuba

Nachteil: Wenn es in der Karibik einen Hurricane geben sollte, dann zieht dieser mit ziemlicher Sicherheit über die Nord-Ostküste von Kuba hinweg. Kuba schreit einfach immer „hier“, wenn es um Hurricanes geht. Außerdem semi-geil ist die Tatsache, dass die Hotels auf Kuba nicht den gewohnten Standard liefern, den Deutsche so gewohnt sind. Ihr seid also teurer, als in der Dom Rep, habt aber für das Doppelte vom Preis nur die Hälfte der Leistung.

Vorteil: Nachteile hin oder her – Kuba ist ein überragendes Reiseziel. Außerhalb kann man eine sehr günstige und tolle Zeit in kleinen Bars und Clubs verbringen, oder man schaut sich als Gruppe oder auf eigene Faust die Insel an, die mehr als genug zu bieten hat.

Information: Vorsicht bei günstigen Hotels. Diese können sehr schnell sehr schlecht werden. Die Leistungsbereitschaft in Hotels vor Ort ist nicht mit denen vieler anderer Länder vergleichbar. Viele Hotels sind abgewohnt und habe nicht annähernd die Einrichtung, die wir bei einem 4* Hotel erwarten würden.

Preis (Angebot via Holidaycheck):
12.09. – 19.09.2018
ab/bis München nonstop mit Condor nach Havanna
Hotel Be Live Experience Varadero, All Inclusive, Transfer, Zug zum Flug
€ 780,- pro Person
 

Kenia

Kenia

Nachteil: Auch hier herrscht Regenzeit. Diese beginnt allerdings schon in April/Mai und zieht sich bis weit in den Oktober rein. Das größte Problem, welches hierdurch entsteht: Malaria.

Vorteil: Wo es regnet blüht es auch. Das bedeutet, dass zum Beispiel der Tsavo Nationalpark damit beginnt, sein sandiges Gelb in ein frisches Grün zu verwandeln. Flüsse und kleine Seen kommen und geben vielen Tieren das benötigte Wasser, weshalb sich zu dieser Zeit auch Tiere im Nationalpark aufhalten, die man während der Trockenzeit sonst nicht zu sehen bekommt.

Information: Kenia hat, Regenzeit hin oder her, ein Problem mit Malaria. Verstärkt tritt dies natürlich während der Regenzeit auf, da hier die Gattung der Anopheles-Mücke durch die Feuchtgebiete mehr Möglichkeiten zum Eierlegen hat und diese entsprechend vermehrt schlüpfen. Man muss hierbei allerdings wissen, dass diese Mosquitos hauptsächlich zur Dämmerung aktiv werden. Also morgens vor und während des Sonnenaufgangs, sowie abends zum Sonnenuntergang. Klimatisierte Räume meiden diese lästigen Biester und es ist auch bei weitem nicht jede Mücke eine Malaria-Mücke. Dennoch gilt: Abends lange Kleidung und Insektenschutz gehört mit ins Gepäck.

Preis (Angebot via Holidaycheck):
19.09. – 26.09.2018
ab/bis Wien nach Mombasa
Hotel Traveller`s Beach (100% Holidaycheck Bewertung), inkl. Transfer und Frühstück
€ 861,- pro Person
 

Phuket / Thailand

Phuket

Nachteil: Monsunzeit. Bedeutet, es schifft. Und zwar aus Eimern, aber nicht am Stück. Man sollte auch erwähnen, dass der Juni noch deutlich mehr Regentage hat als der Juli und auch der August ist wieder besser als der Juli. Es geht also bergauf. Dennoch kann es zwischendurch aus allen Seiten und Richtungen Regnen. Von oben. Quer. Diagonal von unten und immer gleichzeitig noch von hinten. Ein Entkommen ist nicht machbar.

Vorteil: Der Preis. Du wirst immer wieder die Sonne sehen und wenn du Glück hast, wird es beinahe nicht regnen, doch bereits dich auf einen Mix aus beidem vor.

Information: Phuket liegt ca. 90 Flugminuten südlich von Bangkok. Hier findet ihr zum Beispiel den Patong Beach, an dem es ganztags gut abgeht. Natürlich auch in der Stadt selbst. Hier lässt du die Nacht zum Tag werden und das mit allen Vorzügen, die Thailand so zu bieten hat. Wichtig zu wissen: Die Einfuhr von E-Zigaretten und Alternativen hierzu ist streng untersagt. Wirst du damit erwischt, drohen bis zu zehn Jahre Haft. Auf Drogen steht die Thailand teilweise die Todesstrafe. Niemals blanke Fußsohlen zeigen und auf Unhöflichkeit reagieren Thais sehr feindselig. Sei also höflich und lächle und man wird dir ein Lächeln zurückschenken.

Preis (Angebot via Holidaycheck):
11.09. – 18.09.2018
Ab/bis Genf nach Phuket
mit Emirates via Dubai
Hotel Patong Max Value 3*
(100% Holidaycheck Bewertung),
inkl. Transfer, ohne Verpflegung
€ 657,- pro Person

 

Dubai

Dubai

Nachteil: Regen ist Fehlanzeige, dafür glüht dir die Hose den ganzen Tag. Es ist heiß. Und heiß ist noch untertrieben. Du kannst im Schatten tagsüber deutlich oberhalb der 40 Grad-Marke rumkratzen, ganz zu schweigen von den Temperaturen in der Mittagssonne.

Vorteil: Wie immer ist der Preis zur Nebensaison unschlagbar. Einen weiteren Nachteil gibt es nicht.

Information: Dubai ist wohl die modernste Stadt der Welt. Angefangen bei der eigenen Airline Emirates, steht Dubai mit weltweitem Ansehen stehts ganz oben mit dabei. Architektonisch wurden hier mehrmals Meisterleistungen erbracht. Alkohol gibt es sowohl in den Clubs, als auch in den Hotels und feiern kommt hier auch nicht zu kurz. In etwas mehr als nur sechs Flugstunden erreichst du das Zielgebiet und wirst aus dem Staunen so schnell nicht mehr herauskommen.

Preis (Angebot via Holidaycheck):
30.08. – 06.09.2018
Ab/bis Hannover nach Dubai
Hotel Holiday Inn Express Jumeirah 2+*, Frühstück, Zug zum Flug und Transfer inklusive
€ 323,- pro Person

 

Natürlich haben wir für dich nicht die 5* Mega-Hotel-Anlagen an den besten Stränden der Destination herausgesucht, denn hier geht es einzig und alleine um die sagenhaften Preise. Diese erhält man nicht, wenn man keine Abstriche von der Lage des Hotels und den Sternen macht. Dennoch haben wir dir natürlich vernünftige Hotels rausgesucht und wünschen dir jetzt schon viel Spaß und einen guten Flug.

 

Fotos: artnovielysa; den-belitsky; naufalmq; Photocreo Bednarek; saiko3p; eddi_m; Senohrabek; danmir12 / stock.adobe.com

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>