Österreich: Das Land der Seen – Sommerurlaub in kristallklarem Wasser

Sommer, Sonne und kristallklares Wasser – bei diesen Worten denken die meisten Menschen wohl an die Karibik, an Asien oder an die Malediven. Die Wenigsten haben als ersten Gedanken Österreich im Kopf, doch unser Nachbarland bietet all dies in Hülle und Fülle. Österreich hat circa 25.000 Seen und somit mehr als genug davon, um einen großartigen Sommerurlaub für die ganze Familie zu realisieren.

Das Jahr 2020 wird zweifelsohne in die Geschichte eingehen, denn noch nie wurden auf Grund von Grenzschließungen so viele Urlaube in ferne Länder storniert. Die Fragen, die sich also stellen, sind: „Wohin, wenn Flugreisen nicht möglich sind? Wohin mit der Familie, um auch in Zeiten von Corona einen schönen Sommerurlaub verbringen zu können?“

Seepanorama ÖsterreichSeepanorama in Österreich ©Mapics / stock.adobe.com

Mit der geographischen Lage Deutschlands haben wir Glück im Unglück, denn uns stehen grundsätzlich Haufenweise Nachbarländer zur Verfügung. Da Österreich bereits angekündigt hat, die Grenzen für den Tourismus in Kürze wieder öffnen zu wollen, sollte man einen Blick auf die Destinationen dieses Landes werfen.

Schnell wird klar, dass Österreich alles bietet, was das Urlauberherz wünscht – bis auf Palmen, doch das dürfte das kleinste Problem sein. 25.000 Seen, endlose Gebirgsketten und unzählige Wanderwege warten darauf erobert zu werden. Vor allem die Seen stehen in allen erdenklichen Größen zur Verfügung und sorgen so für Abwechslung, Abkühlung und Spaß für Groß und Klein.

Die Seen Österreichs

Wer denkt, dass es sich bei den Seen um kleine Tümpel handeln würde, der irrt sich gewaltig. Quadratkilometer um Quadratkilometer mit kristallklarem Wasser warten auf die Badegäste. Der kleinste der Top-8-größten-Seen Österreichs erreicht bereits 8,4 Quadratkilometer, während der größte es auf 135 Quadratkilometer bringt. Mehr als genug Wasser für den bestmöglichen Urlaubsspaß für die ganze Familie.

Von klein zu groß – die größten Seen Österreichs

Ossiacher See (10,6 Quadratkilometer)

Ossiacher SeeOssiacher See ©mdworschak / stock.adobe.com

Der Ossiacher See ist der abwechslungsreichste seiner Art in Österreich. Diverse Strandbäder, Wassertemperaturen von rund 26 Grad, Radtouren um den See, Mountainbike Touren auf den Ossiacher Tauern, aber auch Festivals und Veranstaltungen sorgen für ein Maximum an Abwechslung. Auch Wassersportler kommen hier nicht zu kurz, denn von Angeln, über Tauchen und Segeln ist alles möglich.

Millstätter See (13,3 Quadratkilometer)

Millstätter SeeMillstätter See ©Wolfgang / stock.adobe.com

Ein See mit Tiefgang! Mit 141 Meter Tiefe führt er die Liste der tiefsten Seen in Kärnten an. Vor allem seine Lage macht ihn zu einer begehrenswerten Destination. Viel Sonne und ein mildes Klima, sowie Wassertemperaturen, die kaum schwanken, sorgen dafür, dass Urlauber sich beinahe wie in Italien fühlen. Ein großes Plus für diesen See ist sein Sandstrand und ganze 12 Strandbäder, die sich rum um den See angesiedelt haben. Für Familien, aber auch Wassersportler ein Top-Ziel.

Wolfgangsee (13,5 Quadratkilometer)

WolfgangseeWolfgangsee ©Adamus / stock.adobe.com

Liegewiesen und Sandstrände, sowie Campingplätze sorgen für einen gelungenen Urlaub für Groß und Klein. Mit einer Wassertemperatur von durchschnittlich 24 Grad ist er warm genug zum Baden und bietet dennoch ausreichend Abkühlung. Ein weiteres großes Plus ist die herausragende Wasserqualität des Wolfgangsees. Auch Taucher kommen hier voll auf ihre Kosten, denn die Sichttiefe beträgt teilweise bis zu zehn Meter. Wer hier Urlaub macht, wird sich vor Alternativen kaum retten können, denn neben Baden steht Wandern, Radeln und vieles mehr auf dem Programm.

Wörthersee (19,3 Quadratkilometer)

WörtherseeWörthersee ©aklebow / stock.adobe.com

Er dürfte zu den bekanntesten See in ganz Europa gehören. Zweifelsfrei ist der Wörthersee DER See in Österreich. High-Society, Prominente und Schickimicki ist ein Bild, welches in den Sommermonaten nur all zu oft gesehen wird. Dies ist durchaus verständlich, denn der Wörthersee ist wunderschön. Umringt von den Alpen bietet das Baden bei durchschnittlich 25 Grad Wassertemperatur eine Aussicht, die seinesgleichen sucht. Doch nicht nur das, auch Wander- und Radwege stehen zur Verfügung, sowie Festivals, Camping und sogar FKK.

Traunsee (24,5 Quadratkilometer)

TraunseeTraunsee ©Peter Felberbauer / stock.adobe.com

Er ist der tiefste See Österreichs und schafft es auf eine Tiefe von 191 Meter. Landschaftlich bietet der Traunsee eine große Abwechslung, denn das Ostufer ist steil und unzugänglich, das Westufer erfreut sich über große Wiesenlandschaften und einer tollen Aussicht auf die Mittelgebirge. Die Wasserqualität ist auch hier ausgezeichnet, jedoch liegt die durchschnittliche Wassertemperatur im Sommer bei nur etwa 19 Grad. Vor allem Wassersportaktivitäten wie Surfen, Tauchen, Segeln und Wasserski werden hier großgeschrieben.

Attersee (45,6 Quadratkilometer)

AtterseeAttersee ©photoplace / stock.adobe.com

Wer dachte, der Millstätter See mit seinen 141 Meter Tiefe sei enorm, der wird sich freuen am Attersee noch eine Schippe drauflegen zu können. Mit 169 Metern Tiefe ist dieser nämlich direkt der dritttiefste ganz Österreichs. Doch er ist nicht nur besonders tief, er gehört auch zu den Seen mit dem klarsten Wasser des Landes, welches ihn durch sein Türkisblau zu einem begehrten Ziel macht. 24 Grad Wassertemperatur und über 20 Meter Sichtweite unter Wasser sprechen für sich. Auch hier steht Wassersport nichts im Wege, sei es Motorboot, Segelboot, Tauchen oder einfach Plantschen.

Bodensee (58,6 Quadratkilometer)

BodenseeBodensee ©Manuel Schönfeld / stock.adobe.com

Wassersport wird hier großgeschrieben. Segelboot- und Wassersportvereine, Motorboote, aber auch Sunset-Locations gibt es hier ohne Ende. Der Bodensee, mit einer Gesamtfläche von über 538 Quadratkilometer, ist zwar einer der beliebtesten Seen Deutschlands und gleichzeitig der drittgrößte Mitteleuropas, dennoch liegen 11 Prozent des Sees in Österreich. Ein perfekter Ort um mitten im Geschehen zu sein ist Bregenz. Hier kann auch neben Baden vielerlei erlebt und unternommen werden.

Neusiedler See (135 Quadratkilometer)

Neusiedler SeeNeusiedler See ©Christian Krammer / stock.adobe.com

Er ist das Non-Plus-Ultra, wenn es um den perfekten Badeurlaub geht. Seine Lage macht ihn zu den Orten Österreichs mit den meisten Sonnenstunden und bietet dadurch bis zu 30 Grad Wassertemperatur. Mehr gibt es in der Karibik auch nicht. Gleichzeitig ist der See durchschnittlich nur knapp zwei Meter tief und sorgt somit für den größten Badespaß für die ganze Familie. Doch auch Wassersportler kommen nicht zu kurz, denn die Windverhältnisse sorgen für Top-Voraussetzungen zum Thema Kitesurfen und Segeln. Der Neusiedler See ist nicht nur der größte Österreichs, sondern ebenso der westlichste Steppensee Europas und gehört zur UNESCO.

Du suchst noch mehr Ideen für einen Sommerurlaub für die ganze Familie? Dann haben wir hier etwas ganz Besonderes für dich. Bootfahren ohne Führerschein für bis zu 12 Personen.

Foto top: Digitalpress / stock.adobe.com

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Diese kuscheligen Erotik-Hotels sorgen für prickelndes Vergnügen

Du und dein Liebster würdet gern einfach einmal dem Alltag entfliehen und sinnliche Momente...

Bunt, heiß und künstlerisch: Die 10 aufregendsten Feste...

Der nächste Urlaub ist in Planung, aber du weißt noch nicht, wo es hingehen...

Die Top 10 Sommer Hotspots Berlins

Die Atmosphäre in Berlin ist wie komplett ausgetauscht, sobald der Sommer meist schlagartig und...

Welt aus – Paradies an: Traumziel Malediven im Robinson...

„Das Meer ist vielleicht nicht die Antwort, aber du vergisst dort jede Frage.“ Es...

Kenia – wo Armut auf Schönheit trifft

Jambo Jambo! Karibu!! Asante sana... So, oder so ähnlich könnten auch Eure nächsten Worte klingen,...

Die tollsten Abenteuerreisen mit Kindern

Du möchtest einfach mal mit deinen Kindern auf Reisen gehen und eine Zeit lang...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈