Rittner Hochplateau – der „Platz an der Sonne“

In der winterlichen Jahreszeit ist es nicht nur kalt bis eiskalt, sondern auch dunkel. Das Wetter schwankt meist zwischen Schnee oder Regen und einen blauen Himmel mit Sonnenschein hat man in den letzten Wochen auch eher weniger gesehen. Unter diesen klimatischen Bedingungen kann auch schon das heitere Gemüt des ein oder anderen leiden. Da wird es Zeit, sich seinen Platz an der Sonne zurückzuerobern.

Sonnenschein auch im Winter

Den Platz an der Sonne gibt es wirklich! Mit 300 Sonnentagen im Jahr kann man das Hochplateau Ritten im Herzen von Südtirol und oberhalb der Landeshauptstadt Bozen wirklich als Sonnenplateau bezeichnen. Dabei ist das Rittner Hochplateau noch nicht vielen Urlaubern bekannt wie manch andere Regionen Südtirols.

Fakten zum Rittner Hochplateau

Als Rittner Hochplateau wird der ganze Höhenzug oberhalb von Bozen zwischen dem Eisacktal und dem Sarntal bezeichnet. Es besteht aus insgesamt 15 Ortschaften, mehreren Weilern (Siedlungen, die aus wenigen Gebäuden bestehen) und Gehöften, die zwischen 800 bis 1.300 m hoch gelegen sind, darunter auch die bekannteren Urlaubsorte wie Klobenstein, Oberbozen, Lengmoos, Unterinn, Oberinn und Lengstein.

Es umfasst mit seinen Wäldern und Wiesen eine Gesamtfläche von 111,48 km² und bietet aufgrund seiner auf unterschiedlichen Meereshöhen gelegenen Gebieten, eine vielfältige Vegetation mit Weinreben und Kastanienbäumen an den Sonnenhängen im Tal (296 mÜM), Fichten und Lärchenwäldern im mittleren Gebirgsabschnitt bis hin zu den alpinen Almwiesen über der Baumgrenze (rd. 2.000 müM).

Bevölkert wird das Gebiet von ca. 8.000 Menschen, die auf die 15 Ortschaften verteilt leben. Klobenstein (1.154 müM), Gemeindesitz und somit der Hauptort von Ritten, zählt dabei die meisten Einwohner mit 2.200, dicht gefolgt von Oberbozen mit über 1.500 Einwohnern und der Ortschaft Unterrinn mit 1.400 Einwohnern. Gesprochene Sprachen sind Deutsch, Italienisch und Ladinisch, wobei über 95 % deutsche Muttersprachler in der Region zu finden sind.

Erdpyramiden von Ritten

Klima

Aber wir haben es ja auf den Platz an der Sonne abgesehen und der findet sich hier garantiert! Südtirol liegt besonders günstig, was das Klima anbelangt: im Herzen der Ostalpen und an der Südseite des Alpenhauptkammes ist Südtirol für sein mildes Klima bekannt. Die Niederschlagsneigung ist sehr gering, wodurch die Sonne noch ein leichteres Spiel hat und es auf 300 Tage im Jahr schafft. Trotz der vielen Sonnenstunden ist Südtirol aber auch im Sommer immer eine Reise wert. Statt sengender Hitze erwartet die Reisenden hier eher ein mediterranes Klima in der Bergwelt, das in den Tälern immer wieder mit angenehmen Temperaturen lockt und so für ausreichend Ausgleich sorgt.

Im Winter hingegen ist Südtirol vor allen bei den Wintersportlern sehr gut besucht, da die vielen unterschiedlichen Skigebiete schneesicher sind. Auf Kunstschnee muss man hier nicht zurückgreifen.

Rittens beliebte Attraktionen und Aktivitäten

Aufgrund der Lage des Rittner Hochplateaus und der Aussicht auf das UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten, ist es gerade in den Sommermonaten ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Um dem Besucheransturm gerecht zu werden und jedem die spektakuläre Aussicht auf die wundervolle Bergwelt zu eröffnen, wurde im Jahr 1907 die Rittner Bahn eröffnet. Die Zahnradbahn brachte seither Urlauber bequem vom Bozner Waltherplatz den Ritten hinauf.

Mittlerweile ist jedoch mit der Rittner Seilbahn eine weitere Alternative geschaffen worden, um die Besucher noch komfortabler zu ihrem Ziel zu bringen. Die Talstation der Rittner Seilbahn liegt knapp zehn Gehminuten vom Bozner Zentrum entfernt und bringt die Besucher in zwölf Minuten Schwebezeit nach Oberbozen.

Wandern ist in Ritten ein Muss. Nur so kommt man in den Genuss, die atemberaubende Bergkulisse vollends zu genießen und all seine Probleme – mit Blick auf die riesigen Berggipfel – klein werden zu lassen. Ob leichte und gut beschilderte Panoramarundwege oder aber anspruchsvolle Höhenwanderungen mit und ohne Bergführer, zu Fuß kann man die Bergwelt und die unterschiedlichen Höhenlagen am besten für sich entdecken.

UNESCO Weltkulturerbe Dolomiten

Wer jedoch nicht zu Fuß unterwegs sein möchte und es lieber etwas mehr Tempo bevorzugt, der kann mit seinem Bike die vielen Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden wählen und auch so seine eigene, abenteuerlustige Erkundungstour auf dem Rittner Hochplateau starten.

Aber auch auf den familienfreundlichen Wanderstrecken wird den Wanderern viel geboten. Ein besonderes Highlight sind die Rittner Erdpyramiden, die auch mit dem Kinderwagen leicht erreichbar sind (hier empfehlen wir die Rittner Erdpyramiden bei Lengmoos). Die Erdpyramiden bestehen aus kegelförmig aufgeschüttetem Lehm und dem darauf liegenden Felsbrocken und bilden für Reisende bizarre Landschaftsformen. Weitere beliebte Ziele sind das Bienenmuseum in Wolfsgruben oder aber der Wolfsgrubner See, der mit seinem klaren Wasser besticht.

Aufenthalt am Rittner Hochplateau

Egal, für welche Jahreszeit oder für welche der vielen aufgeführten Attraktionen (die nicht abschließend benannt sind) man sich entscheidet: das Rittner Hochplateau ist definitiv eine längere Reise wert und lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Ein Aufenthalt in einem Hotel in Oberbozen am Ritten ist daher obligatorisch, wenn nicht sogar ein Muss, um all die Sehenswürdigkeiten sowie die wundervolle Landschaft auf sich wirken lassen und vollends genießen zu können. Leichter kann man sich seinen „Platz an der Sonne“ nicht buchen!

 

Fotos: Uwe / stock.adobe.com; Olga Fil / Pixabay; AXP Photography / Unsplash

Ajouré TRAVEL Redaktion
Ajouré TRAVEL Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Entdecke luxuriösen Charme: Unser Erfahrungsbericht zum W Rome Hotel

Wir, eine Gruppe von fünf Personen, haben uns entschieden, die Osterferien in einer der...

Sehenswürdigkeiten und Must-Sees in Oslo

Willkommen in Oslo, der faszinierenden Hauptstadt Norwegens, die sich perfekt für dein nächstes Reiseabenteuer...

Diese kuscheligen Erotik-Hotels sorgen für prickelndes Vergnügen

Du und dein Liebster würdet gern einfach einmal dem Alltag entfliehen und sinnliche Momente...

Zeitreise in Rom: Antike Wunder und moderne Schätze

Willkommen in Rom, der Stadt, die als die Ewige Stadt bekannt ist – ein...

Mit dem Auto nach Mallorca – so geht’s!

Die meisten Urlauber reisen natürlich per Flugzeug nach Mallorca. Die bezaubernde Baleareninsel lässt sich...

Istanbuls Schätze: Von Basaren bis Bosporus

Willkommen in Istanbul! Stell dir eine Stadt vor, die Geschichte und Moderne, Ost und...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈