Die schönsten Städtereisen im Winter: Winterzauber in europäischen Metropolen

Der Winter kommt mit Eile und wenn es hierzulande so richtig kalt wird, möchte man sich am liebsten zuhause im Bett verkriechen. Doch dann gibt es da eine Stimme in uns, die nach Abenteuer ruft und uns zuflüstert, dass wir die Koffer packen sollen, weil sie sich nach fremden Welten und Entdeckungstouren sehnt – Recht hat sie! Denn gerade der Winter ist die perfekte Zeit, um viele europäische Metropolen von einer ganz anderen, zauberhaften Seite zu entdecken. Der Massenansturm des Sommers ist vorbei und neben günstigen Preisen locken Städtereisen im Winter mit viel weihnachtlichem Zauber und traumhaften Eindrücken, die man auf diese Art und Weise im Sommer nicht zu sehen bekommt!

Kopenhagen

Kopenhagen im Winter

Die dänische Metropole ist im Winter zwar frostig und kalt, aber lockt Besucher mit zahlreichen Museen und historischen Bauten aus den Reserven. Auch die Schlösser Christiansborg und Amalienburg haben im Winter, wenn sie von Schnee bedeckt sind und aussehen wie Puderzucker-Burgen, ihren Reiz. Wer den Weihnachtsmarkt sucht, findet ihn im Tivoli-Park: Hier findet jährlich der größte Weihnachtsmarkt in ganz Skandinavien statt. Nordische Handwerkskunst und eine heiße Tasse Glühwein sorgen für abendliche Freuden unter dänischem Himmel. Ein fantastischer Ausblick auf die Stadt bietet sich vom Rundturm „Rundetaarn“, der seine Besucher ohne Stufen durch einen spiralförmigen Gang zu einem Ausblick über die Dächer von Kopenhagen führt.





Budapest

Budapest im Winter

Die ungarische Hauptstadt verstrahlt auch im Winter ihren Glanz – nämlich dann, wenn kleine Schneeflocken mit den Lichtern der Stadt um die Wette tanzen. Denn besonders zur Weihnachtszeit sind die berühmte Kettenbrücke und die restlichen Teile des Ufers links und rechts der Donau mit bunten Lichtern geschmückt, welche ein hervorragendes Fotomotiv abgeben. Ungarische Spezialitäten gibt es entweder in den zahlreichen Restaurants oder auf dem Weihnachtsmarkt zu genießen. Da es in Budapest im Winter sehr kalt ist, bieten die 21 Thermalbäder der Stadt eine herrliche Möglichkeit, sich im warmen Wasser aufzuwärmen und während seinem Städtetrip gleichzeitig noch ein bisschen Wellness zu genießen. Eine perfekte Kombination, oder?

Amsterdam

Amsterdam im Winter

Die fröhliche Hauptstadt der Holländer lockt zur Winterzeit mit romantischem Flair der beleuchteten Grachten, welche zu Fuß oder vom Wasser aus im Boot erkundet werden können. Zusätzlich ist die Stadt von Dezember bis Ende Januar im Rahmen des Amsterdam Light Festival mit kunstvollen Lichtinstallationen versehen, so dass ein romantischer Spaziergang doppelt so viel Spaß macht. Auch im Winter kann man sich in das aufregende Nachtleben von Amsterdam stürzen und hippe Restaurants ausprobieren. Wer Eislaufen möchte, findet am Leidseplein die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung auf der öffentlichen Eislaufbahn.

Stockholm

Stockholm im Winter

Auch die schwedische Hauptstadt ist einen Besuch zur kältesten Jahreszeit des Jahres wert. Warm eingemummelt lässt sich die „Gamla Stan“ erkunden und bei Sonnenschein der strahlend blaue Himmel über der Insel-Metropole genießen. Warme Zimtschnecken schmecken bei kalten Temperaturen sowieso doppelt so gut!
Wer seinem Stockholm-Trip ein wortwörtliches Highlight versetzten möchte, reist zum schwedischen Lichterfest an, welches am 13. Dezember gefeiert wird und Touristen ein tolles Spektakel bietet: durch die Straßen finden Lichterzüge und Prozessionen zu Ehren der heiligen Lucia statt. Ein Glögg (schwedischer, würziger Glühwein) rundet das Erlebnis ab.

Rom

Rom im Winter

Rom ist auch zur Winterzeit ein echter Tipp – denn es ist dort nicht ganz so kalt wie in den anderen europäischen Metropolen (10 Grad im Durchschnitt), aber es warten mindestens genauso viel Sehenswürdigkeiten auf Besucher der altehrwürdigen Stadt.
Sowohl am Collosseum als auch am Pantheon spart man sich Warteschlangen und hat die Gässchen für sich alleine, da kaum Touristen unterwegs sind. Sehr romantisch!
Da im katholischen Rom Weihnachten sehr ernst genommen wird, sind der Petersdom und die restliche Stadt zur Weihnachtszeit prunkvoll beleuchtet. Und egal zu welcher Jahreszeit – leckere Pasta und italienische Köstlichkeiten lassen sich in Rom natürlich immer genießen.

Paris

Paris

In Paris können wir im Winter nicht nur herrlich die fast menschenleere Champs-Elysée hoch und runter bummeln, sondern auch prima shoppen – ab Januar gibt es in allen Läden fast sechs Wochen lang einen sensationellen Sale.
In den vielen, romantischen Cafés der Stadt kann man nun eine heiße Tasse Tee genießen und den Tag mit einem ofenfrischen Baguette starten. Auch für Eisläufer hält die Stadt im Winter ihre Highlights bereit: am Hôtel de Ville (Rathaus), der Louvre-Pyramide und dem Berg der Kirche Sacré Coeur finden sich Eislaufflächen, die erobert werden wollen.
Ein romantischer Spaziergang an der Seine macht in gemütlicher Winterkleidung ebenso viel Spaß wie im Sommer.

Wien

Wien

Die österreichische Metropole verzaubert seine Besucher im Winter mit Prunk und Leckereien – herrschaftlich und köstlich, wie man es von Wien eben kennt. Im Schlosspark Schönbrunn befindet sich ein sehenswerter Wintermarkt und wer dorthin oder auch sonst in der Stadt nicht laufen möchte, kann sich einfach von einem Fiaker fahren lassen und die Stadt in Decken gehüllt „von oben“ genießen. Die Caféhäuser freuen sich über hungrige Besucher und verwöhnen mit üppigen Torten, Kuchen und Gebäck.
Zu empfehlen ist der „Silvesterpfad“ zur Jahreswende, wo an 12 Bühnen Musik gemacht wird und zu einem Walzer ins neue Jahr getanzt werden kann.

 

Fotos: kaprikfoto; Laura; kanuman; JSC; Ekaterina Pokrovsky; e55evu; dimbar76; m. letschert / stock.adobe.com

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>