Delfin-Tour in Hurghada: Ein Traum unter Wasser

Es gibt Länder, da fliegt man sorgenlos in den Urlaub, bei anderen wiederum fällt es manchen Menschen schwerer. Zu diesen Ländern gehört auch Ägypten, da die politische Situation immer wieder unbeständig ist. Wir waren für euch in Ägypten und haben festgestellt, dass die negativen Medienberichte nicht annähernd so stimmen und insbesondere das Rote Meer auf jeden Fall eine Reise wert ist.

Ein Traum von einem Meer, großartiges Wetter und vor allem liebevolle Menschen. Menschen wie Marlen und Joseph, für die es zweifellos eine Reise nach Ägypten wert ist. Die beiden veranstalten seit Jahren Delfin-Touren der besonderen Art, und zwar nicht, wie man es von vielen Touren kennt, die typische Touri-Massenveranstaltungen sind. Nein, hier geht es um den Menschen und die besondere Verbindung zur Natur. Und nicht nur das, es geht auch um gutes Essen, schöne Gespräche und Herzlichkeit. Wir von der AJOURE´ wollen euch von Marlen und Joseph erzählen und euch viele Gründe geben, warum es sich lohnt, alleine nur deswegen nach Ägypten zu reisen und diesen wunderschönen Tagesausflug zu buchen.

Es geht früh los

Um 5.30 Uhr holt uns der Shuttle am Hotel ab, der von Marlen und Joseph organisiert wurde. Dieser fährt uns direkt zur Yacht an den Hafen von Hurghada. Hier werden wir von den beiden herzlichst empfangen, bekommen eine kleine Einweisung auf dem Schiff und erfahren, wie sich der Tagesablauf gestalten wird.

Hafen Hurghada

Nach dem Ablegen fahren wir über das kristallklare und Badewasser-warme Rote Meer zum ersten Riff. Die frisch aufgegangene Sonne glänzt über dem Wasser und wir alle wissen schon, dass es ein wundervoller Tag werden wird. Nach ca. 25 min sind wir am ersten Korallenriff und wir dürfen in die Neoprenanzüge, Flossen und Taucherbrillen schlüpfen, um das Riff zu erkunden. Die Neoprenanzüge haben gleich mehrere Vorteile: Zum einen schützen sie natürlich vor dem Auskühlen, wenn man sich längere Zeit im Wasser aufhält, aber auch vor Sonnenbrand, wenn man an der Meeresoberfläche schnorchelt. Zum anderen vermeiden sie auch Verletzungen, falls man aus Versehen zu nah an die Korallen kommen würde. Da man aber bei Marlen und Joseph mit allem versorgt wird, muss man sich überhaupt keine Sorgen machen und kann bedenkenlos das Meer und die Natur genießen.

Tauchen in Hurghada

Eigentlich ist es ein Fotoshooting

Was wir zuvor nicht wussten und uns danach umso glücklicher gemacht hat, war, dass Marlen und Joseph ein ganz tolles Team mit an Bord haben. Unter anderem auch einen Guide und Foto/Video-Mann, der mit uns unter Wasser dabei war, um uns die ganze Zeit zu fotografieren und unsere Erlebnisse festzuhalten. Auch hat er uns schnell die Richtung gezeigt, wenn zum Beispiel ein Rochen in der Nähe war. Joseph war parallel dazu auf einem kleinen Schlauchboot immer bei uns, um zu helfen, falls jemand die Kraft ausgeht. Da wir mit unseren Kindern auf dem Wasser waren, gab uns das als Eltern ein gutes und sicheres Gefühl und wir konnten uns ebenfalls sorgenlos dem Naturspektakel hingeben.

Schnorcheln in Hurghada

Nach dem ersten Schnorchel-Gang…

… kommt dann der erste Frühstücksgang, der sehr üppig ausfällt und vom Schiffskoch zubereitet wird. Schlemmen auf offenem Meer und danach auf unzähligen Sonnenplätzen auf der Yacht ein kleines Schläfchen halten. Ein Träumchen!

Gerade zwischen den einzelnen Plätzen, an denen Joseph mit uns anlegen möchte, vergehen immer zwischen 20 und 40 Minuten, und diese Zeit kann perfekt genutzt werden, um ein Sonnenbad zu nehmen oder eine kleine Runde zu schlummern. Wir waren noch nicht einmal an der „Hauptattraktion“ und sind jetzt schon verzaubert.

Delfin-Familie mitten im Roten Meer

Gegen 10.30 Uhr ist es dann so weit und Joseph sagt uns, dass wir wieder die Neoprenanzüge anziehen können, da heute ein guter Tag sei, um Delfine zu sehen. Und damit hat er auch recht behalten. Wir sind kaum im Wasser, kommt uns schon eine kleine Delfin-Familie entgegen. Ein beeindruckendes Schauspiel, das man nicht beschreiben kann. Diese Leichtigkeit, wie sie durchs Wasser gleiten und die Töne, wie sich die Delfine unter Wasser verständigen, muss man erleben. Anfassen soll man die Delfine übrigens nicht, wie uns Joseph erklärt, da sich Delfine nicht von den Bakterien unsere Hände befreien können und somit krank werden könnten. Es ist also besser, die Hände einfach hinten am Körper zu lassen, wenn die Delfine uns nahekommen. Und genau das machen wir auch und schwimmen zusammen mit den sieben Delfinen durchs Rote Meer.

WOW – Mehr gibt es hier nicht mehr zu sagen!

Delfinschwimmen Hurghada

Unsere Eindrücke zusammengefasst

Es gibt Dinge im Leben, die auf die Bucket List gehören, und dieser Tag gehört ausnahmslos dazu. Von morgens bis in den Sonnenuntergang verwöhnt zu werden mit Frühstück, Mittagessen, Früchte, Pudding und Eis, kombiniert mit tollem Korallenriff, wunderschönen bunten Fischen und kristallklarem Wasser, ist einfach traumhaft. Bezaubernde Gastgeber mit Marlen, Joseph und ihrem liebevollen Team und natürlich das absolute Highlight, auf offenem Meer zusammen mit Delfinen zu schwimmen, muss definitiv auf jede Must-Do-Liste!

Wir danken euch von Herzen für diesen Tag!

Alle Infos zur Delfin-Tour findest du auf
https://www.delfinschwimmen-hurghada.de/

und auf Facebook:
https://www.facebook.com/Delfinschwimm.Hurghada

oder per WhatsApp:
002 01022488331

 

Fotos: AJOURE´ Redaktion

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Anzeige: Winterurlaub im Bayerischen Wald – Schneespaß für die...

//analytics.blogfoster.com/count.js Der Bayerische Wald im Süden Deutschlands ist ganzjährig ein beliebtes Reiseziel für jedermann. Im...

Welt aus – Paradies an: Traumziel Malediven im Robinson...

„Das Meer ist vielleicht nicht die Antwort, aber du vergisst dort jede Frage.“ Es...

Kenia – wo Armut auf Schönheit trifft

Jambo Jambo! Karibu!! Asante sana... So, oder so ähnlich könnten auch Eure nächsten Worte klingen,...

Mein abgefahrener Sommer – die ultimative Reise­-Challenge der DB

Spannende Abenteuer und aufregende Reisen gehören zu einem unvergesslichen Sommer einfach dazu! In ein Abenteuer...

Mumbai: Faszination oder Ekel? Teil 1

Next Stop Mumbai! Ja richtig gehört, Indien! Was zum Teufel soll mich denn an Indien...

Kurztrip gefällig? Wie wär’s mit: Singapur!

Singapur, eine tolle Destination für einen Stopp-Over oder Kurztrip Ich liebe Kurztrips. Einfach mal raus....

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈