Places to Be: Amsterdam für Insider

Amsterdam Städtereise

Zweifellos gehört Amsterdam zu den sehenswertesten und interessantesten Metropolen Europas. Kein Wunder, dass viele Besucher Amsterdam für eine Städtereise nutzen. Wie du schnell feststellen wirst, ist die Hauptstadt der Niederlande abwechslungsreich und dabei auch überschaubar. Wir stellen daher die tolle Stadt in einem Überblick vor und zeigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, interessante Tipps, Highlights im Nachtleben und erste Adressen für Shopping-Touren. Komm einfach mit nach Amsterdam!
 

Die Anreise

Amsterdam liegt nur etwa 200 Kilometer vom Ruhrgebiet entfernt. Das heißt, du erreichst die Stadt auch bequem per Auto. Alternative Anreisemöglichkeiten sind Bahn, Fernbus oder Flugzeug. Vom Flughafen kommst du bequem mit Bus und Bahn ins Zentrum. Innerhalb Amsterdams sind die Tageskarten des Amsterdamer Verkehrsverbundes zu empfehlen. Vieles ist aber auch gut zu Fuß zu erreichen, da die Stadt sehr kompakt und übersichtlich ist. Bei einigen Unterkünften, wie Hotels oder privaten Unterkünften, wird zum Übernachtungspreis eine Touristensteuer pro Tag berechnet.
 

Die Sehenswürdigkeiten

Amsterdam bietet zahlreiche interessante und lohnenswerte Sehenswürdigkeiten und Highlights. Neben den Grachten gibt es noch einiges mehr, das du dir unbedingt ansehen solltest.
 

Amsterdam Sehenwürdigkeiten
 

Da wären zum Beispiel einige Museen, die sehenswert sind. Im bekannten Rijksmuseum etwa wird niederländische Kunst aus dem 16.–19. Jahrhundert gezeigt, darunter auch die Nachtwache von Rembrandt.

Für Kunstliebhaber ist natürlich auch das Van Gogh Museum ein Pflichttermin. Hier gibt es freitags neben Van Gogh auch Cocktails, Musik und Events. Ganz neu ist das Mocco Museum, das unter anderem Streetart zeigt. Im Rembrandthuis befinden sich Skizzen und Malereien des berühmten niederländischen Malers. Beim Tropenmuseum handelt es sich um ein völkerkundliches Museum, das rund 175.000 Objekte und 155.000 historische Fotografien beherbergt.

Ein Besuch im Amsterdam Museum beleuchtet die Stadtgeschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart mit Gemälden, Skulpturen, Drucken, Zeichnungen, Büchern, Möbeln, Textilien, Glas, Keramik, Münzen, Kunsthandwerk und Alltagsgegenständen. Im Wissenschaftlichen Zentrum Nemo gibt es Experimente und Wissenschaft zum Anfassen und Staunen.
 

Amsterdam Museum
 

Sehenswert ist unbedingt das Anne-Frank-Haus. Es zeigt das Wohnhaus der Familie und führt in die Zeit des NS-Regimes und der Judenverfolgung. Hier lohnt es sich, das Ticket vorab zu Hause online zu buchen, um nicht lange anstehen zu müssen.

Im Amsterdam Royal Zoo bietet sich die Möglichkeit, durch den Park mit historischen Alleen zu schlendern und die Tiere zu beobachten. Auch hier empfehlen wir, vorher online zu buchen.

Als See- und Handelsmacht hat Amsterdam eine bewegte Geschichte. Zeugen davon sind etwa die beeindruckenden Kaufmannshäuser entlang der Grachten. Da die Niederlande eine Monarchie sind, ist auch der Königspalast sehenswert. Außerdem gibt es beeindruckende Bauwerke wie das Nationalmonument oder das Kaufhaus De Bijenkorf.

Und wenn du das Außergewöhnliche suchst: Im Wachsfiguren-Kabinett von Madame Tussauds kannst du Fotos mit internationalen Stars machen.
 

Shopping

Schon genug von Kunst und Kultur? Dann lohnt sich eine Shopping Tour im Grachtengürtel. Hier findest du zahlreiche Shopping-Malls und schicke Boutiquen für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel.
 

Amsterdam Blumenmarkt
 

In der ganzen Stadt findest du aber auch hübsche Märkte mit tollen Produkten zum günstigen Preis. Da erwähnen wir z.B. den Bloemenmarkt in der Innenstadt, der täglich Blumen feilbietet, aber auch Souvenirs und vieles mehr. Wissenswert ist, dass in Amsterdam viele Geschäfte auch am Wochenende geöffnet haben. Als kleinen Abstecher, und als Zeit für Erholung, lohnt sich ein Spaziergang im Vondelpark oder ein Drink im Hard Rock Café im Zentrum.
 

Das Nachtleben

Natürlich lockt auch in Amsterdam das Nachtleben mit Bars, Restaurants, Kino, Discos und Co. Vor allem im Bereich Leidseplein und Museumsplein sind nicht nur Nobelboutiquen zu finden, sondern auch hippe Restaurants, Bars und Discos.
 

Amsterdam Nachtleben
 

Eine beliebte Studentenkneipe ist z.B. das Café de Gieter in der Leidsedwarssstraat. In jedem Fall wirst du im Stadtteil De Pijp fündig, wenn du angesagte Restaurants und Clubs suchst. Für Musikfans haben wir den Tipp, das Musikfestival ADE zu besuchen, das vom 18. bis 22. Oktober 2017 stattfindet.
 

Unterwegs in Amsterdam

Vom Auto können wir in Amsterdam nur abraten, denn die Hafenstadt lässt sich wunderbar zu Fuß erobern. Noch besser ist eine Entdeckungstour mit dem Fahrrad. Du kannst dein eigenes Rad mitbringen oder dir eines in der Stadt leihen.
 

Amsterdam mit dem Fahrrad erkunden
 

Auch mit dem Boot ist Amsterdam sehenswert. Eine Tour mit Canal Cruises zeigt dir, was die Stadt zu bieten hat. Hier bietet sich z.B. eine preisgünstige Tageskarte an, mit der du die Boote als öffentliches Verkehrsmittel nutzen und alle Sehenswürdigkeiten besuchen kannst.
 

Essen & Trinken

Das kulinarische Angebot Amsterdams ist nicht zu verachten. Es gibt zahlreiche Bars und Restaurants, die leckere, vielseitige Gerichte anbieten, zum Teil auch sehr günstig. Ob Pizza, Fisch oder Pommes, hier kommt jeder auf seine Kosten.
 

Amsterdam essen
 

Absolute kulinarische Highlights sind die warmen Stroopwafels (süße Waffeln), Pannenkoeken (süße oder herzhafte Pfannkuchen), Heringsbrötchen, Stamppot (Stampftopf aus Kartoffeln und Gemüse sowie Wurst oder Fleischbällchen), Käse und die berühmten Fritten.
 

Weitere Tipps

Wie in jeder Großstadt mit vielen Touristen solltest du gut auf deine Wertsachen achten und dich vor Taschendieben hüten. Ansonsten ist Amsterdam eine recht sichere Stadt. Als Fußgänger solltest du keinesfalls auf dem Radweg laufen. Die Grachten haben keine Geländer. Daher solltest du immer gut hinschauen, wo du langläufst, um nicht ins Wasser zu fallen.

Auch wenn Amsterdam für den Marihuana-Konsum berühmt-berüchtigt ist, sollte dies in der Öffentlichkeit vermieden werden. Alkohol in der Öffentlichkeit ist ebenfalls verpönt.

Wenn du in Amsterdam mit Tram und Metro unterwegs bist, fahren die Bahnen bis 0.30 Uhr. Danach verkehren nur noch die teureren Nachtbusse.
 

Amsterdam Tipps
 

Vier lesenswerte Stadt-Magazine werden in der Stadt kostenlos angeboten. Sie sind ideal für Besucher und liegen in Cafés oder Bars aus. Sie heißen:

• Enjoy the summer, ein Festival Heft
• A-mag, das Amsterdam Magazin
• Uit gids, ein weiteres Amsterdam Magazin
• Hello Amsterdam, Best of Amsterdam

Wir finden, Amsterdam hat alles, was es für einen gelungenen, interessanten Städte-Trip braucht. Buntes Nachtleben mit Bars, Restaurants und Disco, verträumte Gässchen, beeindruckende Museen, Sehenswürdigkeiten und Bauwerke wie den Königspalast oder die traditionellen Kaufmannshäuser. Parks, Märkte, Shopping-Malls und kleine Cafés runden das Reiseerlebnis in der Metropole ab.

Kulinarisch kommt hier niemand zu kurz, der Käse, Fisch und Waffeln liebt. Außerdem laden die Kanäle zu einer romantischen Bootstour ein. So verbindet Amsterdam Natur, Kultur, Geschichte, Lifestyle, Shopping, Musik und Gastronomie auf lässige, gemütliche und niederländisch-gelassene Art.

 

Fotos: Travel Ink; Fraser Hall; Ingolf Pompe / LOOK-foto; Tony Burns; Lonely Planet; Drazen_; Tibor Bognar; George Pachantouris; Manfred Gottschalk / Getty Images
 



ANZEIGE

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>