Mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau bis nach Peking

Mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau bis nach Peking

In Moskau beginnt eines der beliebtesten noch vorhandenen Zugreise-Abenteuer der Welt: die Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn. Die erste Fahrt auf dieser Zugstrecke fand im Jahr 1916 statt, als nach 25 Jahren Bauzeit die Einweihung der Bahnstrecke gefeiert wurde. Im Laufe der mehr als einhundert Jahre kam es inzwischen zu einigen Umbauten und einem Ausbau der ursprünglichen Strecke. So führen mittlerweile zum Beispiel verschiedene Routen mit unterschiedlichem Reiseziel von Moskau Richtung Osten. Was früher eine Reisemöglichkeit zwischen wichtigen Städten darstellte, ist inzwischen eine Reise mit Kultstatus, von der Reiselustige aus der ganzen Welt träumen. Was du über eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn wissen musst und welche Reisemöglichkeiten es gibt, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Die Route der Transsibirischen Eisenbahn

Schon der Ausgangsort deiner Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn ist sehenswert. Daher lohnt sich die Anreise nach Moskau schon einige Tage vor Abfahrt des Zuges. Historische Bauwerke, der Rote Platz, Kreml und die Basilius-Kathedrale gehören neben dem Gorki-Park zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Moskau. Von hier aus führt die Reise Richtung Osten und passiert dabei Städte wie Perm, Jekaterinburg, Omsk, Nowosibirsk und Irkutsk. Am Baikalsee trennt sich der Streckenverlauf in eine nördliche Route durch Chabarovsk nach Wladiwostok und eine südliche Route durch Ulan-Ude und Ulan-Bator in der Mongolei nach Peking. Angekommen in Peking gehören die Chinesische Mauer, die Verbotene Stadt und der Platz des Himmlischen Friedens zu den Hauptattraktionen für Reisende.

Route der Transsibirischen Eisenbahn
Die Route der Transsibirischen Eisenbahn

Planung, Buchung und Reisevorbereitung

Eine Reise wie die mit der Transsibirischen Eisenbahn ist ohne Vorbereitung nicht möglich. Schließlich werden sowohl für China als auch für Russland entsprechende Visa benötigt. Der einfachste Weg, eine Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn zu unternehmen, ist die Buchung über einen Reiseanbieter. Hier sind die An- und Abreise, Ausflüge, Visa und weitere organisatorische Aufgaben meistens bereits im Reisepreis enthalten und werden vom Anbieter organisiert. Günstiger ist es jedoch immer, wenn du deine Zugreise durch Russland bis nach China selbst planst und organisierst.

Moskau
Moskau

Die beste Reisezeit für eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn

Wenn dich die Faszination Transsibirische Eisenbahn gepackt hat und du dir diesen Reisetraum erfüllen möchtest, beginnt die Reiseplanung in der Regel mit der Wahl eines Zeitraums. Hierbei spielen natürlich persönliche Voraussetzungen wie Urlaubstage und private Verpflichtungen eine Rolle. Es gibt jedoch auch Monate, die besonders gut für eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn geeignet sind und solche, bei denen die äußeren Umstände eher ungünstig sind. Aufgrund der frostigen Winter in Russland kommt diese Jahreszeit für die meisten Urlauber nicht in Frage. Stattdessen bieten die Monate Mai bis September viele Sonnenstunden am Tag und angenehme Temperaturen. Ausflüge an den Zwischenstopps sind bei sommerlichem Wetter leichter auch auf eigene Faust zu planen und die Natur zeigt sich von seiner schönsten Seite.

Mongolei
Mongolei

Nonstop oder mit Zwischenstopps – eine Frage der Zeit

Vor allem eine Frage der Zeit, aber auch des Preises, ist die Entscheidung zwischen der Nonstop-Reise und der Fahrt mit Zwischenstopps in interessanten Städten oder bei Sehenswürdigkeiten. Die Fahrt mit einem Zug von Moskau bis Peking dauert sechs Tage. Hierbei hält der Zug jedoch in den meisten Orten an der Strecke nur wenige Minuten. Für Sightseeing hättest du daher nur vor Reiseantritt in Moskau und nach der Ankunft in Peking Zeit. Diese Form des Reisens mit der Transsibirischen Eisenbahn ist selbstverständlich nicht nur zeitsparend, sondern schont auch das Reisebudget. Wir empfehlen jedoch wenigstens einige Zwischenstopps mit jeweils einer Übernachtung. Hierbei kannst du deine persönlichen Interessen einfließen lassen und dir die Zwischenstopps selbst aussuchen. Naturliebhaber werden zum Beispiel am Baikalsee eine Wanderung unternehmen oder in der Mongolei eine Nacht in einer traditionellen Jurte bei den Nomaden nächtigen. Stattdessen bieten sich Jekaterinburg und Irkutsk zum Sightseeing oder für kulturelle Zwischenstopps an. Wer an allen interessanten Orten Zwischenstopps einlegen und den Zug für mindestens einen Tag verlassen möchte, der sollte jedoch ausreichend Zeit für die Reise einplanen. Auf diese Weise können inklusive Aufenthalt in Moskau und Peking schnell mehrere Wochen Reisedauer zusammenkommen.

Baikalsee
Baikalsee

Mit dem Linienzug oder Sonderzug

Die nächste Entscheidung im Rahmen der Reiseplanung muss zwischen dem Linienzug und Sonderzug getroffen werden. Nach einem festgelegten Fahrplan fährt der Linienzug ab Moskau sechs Tage lang bis nach Peking. Eine Platzkarte in der zweiten Klasse ist bereits für unter 1.000 Euro erhältlich. Hierbei nächtigst du im Viererabteil. Deutlich mehr Luxus und Sonderleistungen bieten die Sonderzüge auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn. Sie fahren ebenfalls regelmäßig. Der wohl bekannteste Sonderzug trägt den Namen Zarengold und kostet für eine Fahrt von Moskau nach Peking mit organisierten Zwischenstopps und Ausflügen rund 5.000 Euro.

Verpflegung während der Reise

Sowohl der Linienzug als auch der Sonderzug verfügen über Speisewagen, in denen Reisende mehrere Mahlzeiten am Tag einnehmen können. Bei den Sonderzügen ist die Vollverpflegung an Bord in der Regel bereits im Reisepreis enthalten. Hier kommen sowohl internationale als auch regionale Gerichte auf den Tisch und die Reisenden speisen in Gesellschaft der anderen Passagiere. So entstehen schnell Reisebekanntschaften. Im Linienzug ist das Speisenangebot deutlich eingeschränkter. Satt wirst du jedoch auch hier. Außerdem stehen an den verschiedenen Bahnhöfen in der Regel fliegende Händler mit einem abwechslungsreichen Warenangebot bereit. Langeweile auf dem Speiseplan muss daher nicht sein.

Peking
Peking

Unser Fazit

Eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn ist ein unvergessliches und unvergleichliches Reiseabenteuer der Moderne und bietet jede Menge neue Eindrücke und Erfahrungen. Wer viel Zeit und Geld hat, der kann besonders luxuriös reisen. Mit etwas Geschick bei der Planung und Flexibilität beim Reiseverlauf lässt sich dieses Zugabenteuer jedoch auch mit kleinerem Reisebudget erleben.

 

Fotos: lesniewski; becklasl; serge-b; gui yong nian; kafrez / stock.adobe.com



ANZEIGE

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>