New York: Williamsburg, Brooklyn.

Was haben Alexa Chung, Zoë Kravitz und Barbra Streisand gemeinsam? Sie alle wohnen in Williamsburg, Brooklyn, oder haben dort einmal einen Teil ihres Lebens verbracht. Warum nicht Manhattan? Darum nicht.

williamsburg
Unter der Metrotrasse Fotos: Deniz Ispaylar

Williamsburg. Eingefleischten Fans von „2 broke girls“ wird dieser Stadtteil von New York sicherlich etwas sagen, denn die Serie spielt genau da, wo mittlerweile alle hinwollen: dem trendigen In-Viertel abseits von Manhattan.
Sicher, Manhattan ist der Teil New Yorks, der die Stadt letztendlich ausmacht. Aber abseits des pulsierenden Stadtteils, gibt es das weniger touristische New York zu entdecken, allen Stadtteilen voran Brooklyn, das ehrlich gesagt in puncto Stil, Lifestyle und Trendsetting Manhattan in nichts nachsteht.

Processed with VSCOcam with f2 preset
Bedford Avenue Fotos: Anika Landsteiner

Wer also passt hierher, wer fühlt sich hier wohl und wer zückt seine Kamera alle paar Sekunden, sobald er die Straßen Brooklyns entlangläuft? Das sind vor allem die alternativ angehauchten Menschen, die ein Herz für Berlin haben und generell neue Trends versuchen aufzuspüren. Musiker, Künstler und Intellektuelle, die vor den steigenden Mietpreisen in Manhattan fliehen.
In Williamsburg werden Trends geschaffen, denn abseits der weltweit bekannten Modemarken gibt es hier viele, kleine Boutiquen, die zwar nicht immer preis-, dafür aber Unterstützens wert sind, weil alles handgefertigt und mit Liebe zum Detail veredelt wird. Da wäre zum Beispiel das Label von Pamela Barsky, in deren Stofftaschen ich mich unendlich verliebt habe und am liebsten mein ganzes Zimmer mit ihren Sprüchen zukleistern würde.

Speaking of art: Streetart gibt es en masse zu begutachten und zu knipsen. Man findet sie, indem man sich einfach durch die teilweise leer gefegten und rau wirkenden Straßen treiben lässt. Und wenn man sich an diesen sattgesehen hat, geht es in eins der gefühlt tausend Cafés, die natürlich allesamt nur hausgebackene Cupcakes, vegane Bagels oder frisch gepresste Säfte anbieten.

Processed with VSCOcam with g3 preset
Farbexplosion in der Nähe der Williamsburg Bridge Fotos: Anika Landsteiner
Processed with VSCOcam with g3 preset
Noch mehr Streetart Fotos: Anika Landsteiner

Wer also hip(ster) ist oder versucht, hip(ster) zu sein, der sollte Williamsburg definitiv auf die Reiseliste schreiben und ein Örtchen voller Detailverliebtheit genießen, um später mal sagen zu können: Ich habe mehr gesehen als den big apple.

Foto top: eyetronic / stock.adobe.com

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Greater Fort Lauderdale Hard Rock ★ Gambling ★...

Wer an Sommerurlaub in den Vereinigten Staaten von Amerika denkt, der hat oftmals als...

Kenia – wo Armut auf Schönheit trifft

Jambo Jambo! Karibu!! Asante sana... So, oder so ähnlich könnten auch Eure nächsten Worte klingen,...

Addo Elephant Park – Ein Stück unberührte Natur Teil...

Big Five – die Helden der Steppe warten auf uns Die bekanntesten Tiere im Addo...

Fernreise, aber billig – Ohne viel Kohle in...

Schon mal auf den Tacho geschaut? Es ist Juli und du hast immer noch...

ZERO Plastic auf Mauritius – Beachcomber Resorts & Hotels

Dieser Inselstaat gehört neben den Malediven und den Seychellen zu den Reisezielen Nummer eins...

Welt aus – Paradies an: Traumziel Malediven im Robinson...

„Das Meer ist vielleicht nicht die Antwort, aber du vergisst dort jede Frage.“ Es...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈