Northern Territory in Australien: Eine Reise, die unvergesslich bleibt

Die nördliche Region vom sogenannten „Northern Territory“ gehört zu den am wenigsten bewohnten Regionen Australiens. Es wird im Westen von Western Australia, im Süden von South Australia und im Osten von Queensland eingegrenzt. Im Norden stellt die zum Indischen Ozean gehörende Timorsee und die zum Pazifischen Ozean gehörenden Nebenmeere Arafurasee sowie der Golf von Carpentaria die Grenzlinie dar.

Das „Northern Territory“ stellt das drittgrößte Bundesland Australiens dar und ist etwa viermal so groß wie Deutschland. Die Hauptstadt Darwin liegt direkt an der nördlichen Küste und ist die sechstgrößte Stadt des roten Kontinents, wie Australien oftmals genannt wird.

Northern Territory

Die wilde Natur und die uralte Kultur der Aborigines sowie die vielseitige Flora und Fauna machen den Norden des 5. Kontinent besonders. Wer aus Deutschland in das andere Ende der Welt eintaucht, wird dies als Abenteurer und Naturliebhaber nicht vergessen. Wanderer können die einzigartige Natur durchstreifen und sich durch die verschiedenen Kultur- und Naturdenkmäler inspirieren zu lassen.

Auch die Aborigines bevölkern das „Northern Territory“ in Australien und sind daher bereits ein echter Kulturschatz geworden. Wassersportler können an der Küste jede Art von Wassersport ausüben, auch Bootstouren und Jetski-Fahrten sind in Darwin ein Highlight.

Der Norden Australiens bietet Faszination pur

Das „Northern Territory“ Australiens ist fraglos einzigartig und hat für jeden etwas zu bieten. Dies liegt daran, dass es viele natürliche und kulturelle Schätze sowie eine Natur, die ihresgleichen sucht, beherbergt. Entdecke das Außergewöhnliche im „Northern Territory“, das du unbedingt in deine Reiseplanung mit integrieren solltest, um die volle Schönheit des Nordens für dich zu entdecken:

  1. Der Uluru (englisch Ayers Rock) – dieser Inselberg, der sich im Zentrum der australischen Wüste befindet, erhebt sich etwa 350 Meter aus dem Umland. Die lokale Bevölkerung der Aborigines, die Anangus, sagt ihm spirituelle Kräfte nach, weswegen er als „Heiliger Berg“ bezeichnet wird.
  2. Uluru Ayers Rock

  3. Tiefe Schluchten und natürliche Pools – das „Northern Territory“ begeistert durch seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Die Nationalparks zeigen das vielfältige Leben. Im Norden sind die Nationalparks tropisch und haben viele Wasserfälle, im südlichen Teil gibt es rote Wüste, doch es ist vor allem auch die Heimat vieler exotischer Vögel.
  4. Tier- und Pflanzenwelt

  5. Uluru-Kata Tjuta Nationalpark – dieser 1.300 km2 große Nationalpark befindet sich im äußersten Südwesten des „Northern Territory“ und gehört zum UNESCO Weltnatur- als auch -kulturerbe. Dabei haben sich die Tiere und die Pflanzen an die extreme Trockenheit des Bodens angepasst. Hier leben beispielsweise Wallabys, Kängurus, Dingos oder Emus, die Nationaltiere Australiens.
  6. Uluru-Kata Tjuta Nationalpark

Das „Northern Territory“ ist nicht nur am Tag ein echter Hingucker, wenn sich die Touristen die vielseitige und kulturell wertvolle Region ansehen können. Selbst beim Sonnenuntergang mit Blick in den Himmel ist das Land einzigartig. Stelle dir vor, Outback leuchten die Sterne und ein Lagerfeuer brennt – diese außergewöhnliche Stimmung wird dich mitreißen.

Modernes Reisen im Wohnmobil

Das Outback des „Northern Territorys“ mit einem Wohnmobil zu erobern, ist eine gute Alternative. Viele Reisende wollen mit dem Camper unterwegs sein. Dies ist hilfreich, da viele der besonders sehenswerten Objekte lediglich mit langen Fahrzeiten verbunden sind. Außerdem bist du flexibler. Das Outback Australiens wird dir den Atem verschlagen, denn gerade abends in der Dämmerung bei einem Lagerfeuer zeigt sich die Natur in ihren schönsten Farben und bleibt dauerhaft in Erinnerung.

Northern Territory Camping

Neben dem Outback eignet sich der Camper auch für Darwin, Alice Springs im Süden des „Northern Territory“ sowie in der Mitte von Australien rund um den Ayers Rock. Die Campingplätze sind bei allen Nationalparks vollständig für das Camping ausgerüstet und versorgen die Camper mit allem, was sie brauchen. Durch das Camping wird es einfach möglich, deine eigenen Weg zu gehen und eine individuelle Reise im „Northern Territory“ sowie deine persönlichen Highlights zu besuchen.

 

 

Fotos: Bruce, serge, Keitma, Ingo Menhard, Alba / stock.adobe.com; Unsplash

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Mit dem Auto nach Mallorca – so geht’s!

Die meisten Urlauber reisen natürlich per Flugzeug nach Mallorca. Die bezaubernde Baleareninsel lässt sich...

Das erste Mal FKK? Darauf solltest du achten!

FKK-Strände werden immer beliebter. Vor allem innerhalb Europas gibt es immer mehr solcher Strände,...

Besteigung des Kilimanjaro: Ein Berg voller Kontraste

Du liebst die Berge und die Natur, bist körperlich fit und suchst nach neuen...

Schwimmen mit Delfinen

Ein Boot, eine Familie und 20 Delfine [youtube https://www.youtube.com/watch?v=5gTM_MrirwY&w=640&h=360] Stille... Ruhe... und schweigen sind Gefühle, die...

Auswandern nach Dubai: Steuerfrei leben in den Vereinigten Arabischen...

Dubai entwickelt sich derzeit zu einer immer beliebteren Auswandererdestination. Der Lebensstandard im Emirat Dubai,...

Die 10 spektakulärsten Wasserfälle der Welt

Das große Rauschen Wasserfälle faszinieren seit jeher die Menschen. Alle Völker haben sich...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈