Tel Aviv: Die Hipster-Stadt im Nahen Osten

Tel Aviv: Die Hipster-Stadt im Nahen Osten

Kaum eine Stadt ist so lebendig, abwechslungsreich, aufregend und hipp wie Israels zweitgrößte Stadt Tel Aviv. Von sonnengetränkten Stränden über jahrtausendealte Sehenswürdigkeiten bis hin zu den angesagtesten Restaurants und Clubs kannst du hier alles auf engstem Raum finden. Mit seiner traumhaften Lage direkt am Mittelmeer und dem einzigartigen Mix der Kulturen ist Tel Aviv unbedingt einen Besuch wert und bei uns erfährst du die Ziele, die du dir in Tel Aviv auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

Kultur

Tel Avivs besondere Vergangenheit und der bunte ethnische Mix verleihen der Stadt ein ganz besonderes Flair, das du unbedingt einmal erleben solltest.

Old City Jaffa

Die antike Stadt Jaffa verfügt über einen mittlerweile 5000 Jahre alten Hafen und ist erst im Jahre 1948 mit der modernen Großstadt Tel Aviv zusammengewachsen. In Jaffa findest du zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie den 1903 fertiggestellten Jaffa Clock Tower, die Al-Bahr Moschee aus dem 16. Jahrhundert sowie den schwebenden Stein, auf dem ein Baum wächst. Außerdem findest du in den Gassen unzählige Cafés und Restaurants, von denen eins uriger als das nächste ist.





Neve Tzedek

In dem von den Einheimischen auch „Little Paris“ genannten Stadtviertel wirst du dich vielleicht nicht in die französische Hauptstadt, dafür aber vielmehr an den Venice Beach in L.A. versetzt fühlen. Dieses Viertel ist eines der ältesten ganz Tel Avivs und hat sich in den letzten Jahren zum Künstlerhub entwickelt. Lass dich durch die Straßen treiben und entdecke die Street-Art, versteckte Cafés und umwerfende Kunstgalerien.

Strände

Dank der perfekten Lage am Mittelmeer gibt es in Tel Aviv viele Möglichkeiten baden zu gehen. Wir verraten dir die schönsten Strände der Stadt.

Hilton Strand

Dieser Strand im Herzen Tel Avivs ist der beste zum tatsächlichen Schwimmen geeignete Strand. Dank mehreren vorgelagerten Wellenbrechern ist die Brandung hier nicht so stark und du kannst dich auch einfach mal ganz entspannt im Meer treiben lassen. Außerdem findest du hier ein traumhaftes Strand-Restaurant.

Gordon Strand und Swimming Pool

Der Gordon Strand und besonders der Gordon Swimming Pool gehören zu den Top-Adressen für die Einwohner Tel Avivs. Hier kannst du entspannt baden oder schwimmen und im modernen und minimalistischen, mit Salzwasser aus dem Meer gespeisten, Gordon Swimming Pool eine Abkühlung von den warmen Temperaturen nehmen.

Kulinarisches

In der jüdischen Kultur spielt das (gemeinsame) Essen eine sehr große Rolle und so ist es kaum verwunderlich, dass du in Tel Aviv eine sich ständig selbst neu erfindende Restaurantszene findest, die weltweit ihresgleichen sucht. Unsere Top-Empfehlungen für dich:

Dizengoff Food Market

Der Dizengoff Food Market findet jeden Donnerstag und Freitag im gleichnamigen Shopping-Center statt und bietet dir die Gelegenheit, dich einmal quer durch einheimische Küche zu probieren. An lauter bunten Ständen erhältst du hier israelisches Streetfood und selbstgekochte Hausmannskost und die Verkäufer werden sich freuen, wenn sie dir mehr über ihre Speisen erzählen können.

Sarona Food Market

Genau das Gegenteil des Dizengoff Markets findest du im Sarona Food Market, denn anstatt hausgemachter Speisen findest du hier von Profiköchen angerichtete kulinarische Schätze aus aller Welt. Das Viertel lädt außerdem mit vielen Läden und Cafés zum Verweilen ein und so lohnt sich ein Besuch für dich gleich doppelt. Der Sarona Market hat die ganze Woche über geöffnet. Mehr unter http://saronamarket.co.il

Suzanna Restaurant

Das Suzanna Restaurant findest du in der Shabazi Street und ist ein echtes Juwel Tel Avivs. Im Sommer kannst du hier im Hof unter einem großen Feigenbaum oder auf der Dachterrasse mit tollem Blick auf die Stadt Kaffee und gutes Essen genießen. Neben der festen Karte gibt es saisonal wechselnde Gerichte und die Mitarbeiter sind äußerst freundlich. Mehr auf http://suzana.rest.co.il

Nachtleben

Auch wenn sich die Wogen des Krieges mittlerweile etwas geglättet haben, so lässt sich eine politische Anspannung in Israel doch nicht leugnen. Entsprechend dem Motto „Jeder Tag könnte der letzte sein“ wird her aus vollen Lungen gelebt und diese Mentalität überträgt sich auch auf das Nachtleben Tel Avivs, welches zu den besten im gesamten Nahen Osten gehört.

The Block


In Israels bekanntestem Techno-Club legen regelmäßig international bekannte Top-DJs auf, auch wenn du das beim ersten Anblick des in der recht marode wirkenden Tel Aviv Central Bus Station gelegenen Clubs gar nicht denken würdest. Seinen Berliner Vorbildern folgend macht er das, was er an Eleganz und Pracht misst, durch unvergleichliche Stimmung und ein tanzfreudiges Publikum mehr als wett.

Sputnik Bar


Etwas versteckt nahe der Ecke Rothschild Boulevard und Allenby liegt die Sputnik Bar, die zu den absoluten Geheimtipps Tel Avivs zählt. In einer entspannten Atmosphäre kannst du hier leckere Drinks genießen, mit Freunden quatschen und bei einem der regelmäßigen DJ-Sets das Tanzbein schwingen. Der Eintritt ist übrigens immer gratis, entsprechend voll wird die Bar auch nach 21 Uhr.

Spice House


An Cocktail Bars mangelt es in Tel Aviv garantiert nicht, aber das Spice House hebt sich mit seinen ausgefallenen und kreativen Eigenkreationen von allen anderen ab. Die Bar mutet an wie eine alte Apotheke und nirgendwo sonst in Israel wirst du so professionell kreierte und futuristische Drinks bekommen wie hier.

 

Foto: rudi1976 / stock.adobe.com

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>