Harry Potter Warner Bros. Studio Tour in London – ein magisches Highlight!

Wer träumt nicht davon, einmal real in die Welt von Harry, Hermine und Ron eintauchen zu dürfen? Das ist auf grandiose Art und Weise möglich: durch eine Harry Potter Studio Tour in London. Sie ist ein echtes Muss für alle Harry Potter Fans!

Anders als in den Universal Studios Hollywood und Orlando, wo ein Themenpark nachgebaut wurde, befinden sich in den Leavesden Studios in Watford die originalen Drehorte der Filmreihe – so kannst du die Welt von Hogwarts hautnah in einer unvergesslichen Tour erleben – und das nur 30 km von London entfernt. Warum also nicht einen Kurztrip nach London machen und mit einer Harry Potter Studio Tour verbinden?

Harry Potter Warner Bros. Studio Tour

Initiator der Harry Potter Studio Tour und gleichzeitig auch Produzent der gleichnamigen Filmreihe ist die Film- und Fernsehgesellschaft Warner Bros., die auch die Leavesden Studios in Watford betreibt.

Im Jahr 2000 begannen in den Studios die Dreharbeiten des ersten Teils „Harry Potter – der Stein der Weisen“, 2010 endeten sie mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Teil 2“. Während dieser Zeit wurde hier gedreht, gelacht, geprobt und gelernt. Denn natürlich waren die meisten Schauspielerinnen und Schauspieler am Set noch minderjährig und schulpflichtig, sodass sie neben den Dreharbeiten auch ihre Schulaufgaben hier erledigen mussten. Nach einem umfangreichen Umbau der Leavesden Studios wurde die Studio Tour am 31. Mai 2012 eröffnet und somit für Touristen zugänglich gemacht. Durch die regelmäßigen Erweiterungen und Ergänzungen ist sie heute interessanter und beliebter denn je, sodass sich auch ein mehrfacher Besuch lohnt.

Die Highlights der Ausstellung

Die große Halle

Die große Halle
Am 29. September 2000 fanden sich mehr als 400 Kinder in der großen Halle ein, die in sieben der acht Harry Potter Filme als Drehort genutzt wurde und so zu einem der wesentlichen Orte für den Filmdreh wurde. Hier befinden sich die Wandleuchter der vier Häuser von Hogwarts, die sogar funktionieren. Setze dich dazu und stelle dir vor, wie Hedwig euch den Nimbus 2000 im Vorbeifliegen übergibt, Hagrid zum Lehrer für die Pflege magischer Geschöpfe ernannt wird oder Dumbledore plötzlich auf den leeren Holztafeln, an denen die Schülerinnen und Schüler sitzen, ein Festmahl aus herrlichen Speisen entstehen lässt. Der Raum erstrahlt mit schwebenden Kerzen und den Fahnen der verschiedenen Symbole der vier Häuser von Hogwarts.

Der verbotene Wald

Der verbotene Wald
Verlässt du nun die große Halle folgt der verbotene Wald, der wie so viele andere Kulissen durch Liebe zum Detail besticht. Hier könnt ihr die Bekanntschaft mit Seidenschnabel, dem Hippogreif von Hagrid, und der Riesenspinne Aragog machen. Beide sind glücklicherweise nur als Modell zu bestaunen!

Das Büro von Dumbledore

Büro von Dumbledore
Geht weiter und werft einen Blick in Dumbledores Büro. Hier findet ihr viele Original-Requisiten der Fantasy-Filmreihe, die ihr genauer in Augenschein nehmen könnt. Nur die Bücher solltet ihr euch nicht zu genau ansehen, ihr werdet feststellen, dass es sich nur um in Leder eingebundene Telefonbücher handelt und nicht um alte Zauberbücher. Das tut der beeindruckenden Kulisse des Sets aber keinen Abbruch.

Die Winkelgasse

Winkelgasse
Danach solltet ihr euch ein weiteres Muss der Ausstellung nicht entgehen lassen – die Winkelgasse! Hier könnt ihr an den verschiedenen Geschäften vorbeigehen und durch die in Holz eingefassten Schaufenster schauen. Wer möchte nicht einmal einen Blick auf das Sortiment der Zauberstäbe bei Ollivander werfen und sich fragen, welcher Zauberstab wohl für einen selbst bestimmt sein würde? Ein Stück weiter stoßt ihr auf das Geschäft für magische Scherzartikel „Weasleys Zauberhafte Zauberscherze“ der Zwillinge Fred und George mit dem aus dem Fenster ragenden, immer freundlich grüßenden Zwilling im bunten Kostüm. Durch das schummrige Licht, die detailgetreue Kulisse und die vielen Werbeschilder wird es schwer, zwischen Film und Realität zu unterscheiden.

Der Hogwarts-Express

Gleis 9 3/4
Ein weiteres absolutes Highlight ist das Gleis 9 3/4. Hier könnt ihr so tun, als würdet ihr durch die Wand fahren – inklusive des Schiebewagens und der Koffer – und zack seid ihr auch schon angekommen und könnt den Hogwarts-Express bestaunen! Hier fällt ganz besonders die Detailtreue und die liebevolle Gestaltung auf, da der Zug aufwändig restauriert wurde. Du kannst ihn dir als Gast wirklich von innen anschauen. Erinnert ihr euch an die Szene im ersten Teil, in der Harry und Ron sich kennenlernen? Diese Szene ist im Zug noch einmal nachgestellt. Man wartet fast darauf, dass die beiden Puppen in Originalkostümen anfangen zu sprechen…

Ein Butterbier bitte!

Butterbier
Möchtet ihr zwischendurch eine Pause machen, könnt ihr in das Bistro einkehren und euch ein alkoholfreies Butterbier bestellen, neben anderen Snacks zur Stärkung. Lasst euch überraschen, woraus das Butterbier gemacht ist!

Das Haus der Dursleys

Haus der Dursleys
Im Außenbereich geht es weiter – hier findet ihr das Haus der Dursleys im Ligusterweg Nr. 4. Im Haus selbst ist die Szene, in der das Haus mit Briefen von Hogwarts überflutet wird, nachgestellt. Auch die kleine Kammer unter der Treppe, in der Harry als Kind geschlafen hat, könnt ihr euch genauer ansehen. Ob die kleinen Soldaten dort noch immer auf dem Regal stehen?

Werkstatt für Masken und Effekte

Masken und Effekte
Neben den vielen beeindruckenden Original-Kulissen gibt es zwischendurch auch viele Hintergrundinformationen zur technischen Entstehung verschiedener Szenen. Du selbst hast sogar die Möglichkeit, vor einem Greenscreen auf einem Besen zu reiten!
Außerdem siehst du in der Werkstatt für Creature Effects viele Masken und Hände, die während des Drehs benutzt wurden, besonders die der Kobolde sind sehr interessant. Oder du siehst dir an, wie der Elf Dobby auf dem Bildschirm zum Leben erweckt wurde. Wusstet du, dass es einen Roboter-Kopf von Hagrid gibt, um die Größenverhältnisse während des Drehs besser darstellen zu können? Das war in den Szenen, die keine Nahaufnahme von Hagrid zeigten, technisch einfacher als ohne Hilfsmittel. Auch Lord Voldemort als Embryo ist zu bestaunen. Wenn du dich für angewandte Spezialeffekte und Animationstechniken interessierst, solltest du hier eine Stunde extra einplanen.

Requisiten und Kostüme

Spiegel Nerhegeb
Ob nun im Hogwarts Express, in der großen Halle oder im Ligusterweg Nr.4, überall sind die Figuren der Stars in Originalkostümen zu sehen! Hinzu kommen hunderte von Requisiten, die du dir aus der Nähe ansehen kannst: der goldene Schnatz, der Nimbus 2000, der sprechende Hut, der Zeitumkehrer und noch viel, viel mehr.

Shop

Shop
Am Ende der Tour darf natürlich auch der große Merchandise-Shop nicht fehlen. Hier kannst du dir endlich deinen Zauberstab, Süßigkeiten, Spiele, den Schal deines Lieblingshauses, T-Shirts oder Schlüsselanhänger aussuchen. Auch die Karte des Rumtreibers ist dort erhältlich. Du wirst sicher etwas in diesem riesigen Sortiment finden, was du als Andenken an diesem unvergesslichen Tag nach Hause nehmen kannst.

Reise nach London

Jetzt hast du sicher Lust bekommen, direkt einen Trip nach London zu buchen. Schau dir Flüge mit Wizz Air, Ryanair oder Air Afrique an. Je nach Jahreszeit und Buchungszeitpunkt kannst du bereits ein Angebot um die 50 Euro ergattern. Die Hotelpreise sind momentan mit einigen hundert Euro pro Nacht recht hoch, hier solltest du Vorlaufzeit einplanen und nach Angeboten Ausschau halten. Wenn du wie ein richtiger Harry Potter-Fan übernachten möchtest, kannst du das im Georgian House Hotel tun. Es ist nur 800 Meter vom Bahnhof London Victoria Station entfernt und einige der Zimmer sind im Harry Potter-Stil gehalten. Der Preis liegt bei ca. 250 Euro pro Nacht, jedoch lohnt es sich sicher, um die Reise in die Welt von Harry Potter noch etwas zu verlängern.

Der Weg ins Studio mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wahrscheinlich möchtest du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Leavesden Studios fahren. Dazu fährst du zunächst 20 Minuten zur Watford Junction, entweder ab London Euston oder ab Birmingham New Street. Hier kannst du auch deine Oyster Card verwenden. Dort angekommen gehst du zu Mullany´s Coach Shuttlebus, den du am Busbahnhof schräg links hinter der Watford Junction Station findest. Ab Euston bis zu deiner Ticket-Zeit in den Studios solltest du ca. eineinhalb bis zwei Stunden einplanen.

Tickets und Preise

Bevor du in den Flieger steigst, solltest du das Ticket für die Studio Tour gebucht haben – möglichst schon einige Wochen vorher, da sie heiß begehrt und weit im Voraus ausgebucht sein können. Die Tickets kannst du über die offizielle Webseite unter https://www.wbstudiotour.co.uk/de/tickets/ kaufen. Als Erwachsener zahlst du umgerechnet etwa 55 Euro, Kinder zwischen 5 und 15 Jahren zahlen etwa 44 Euro.

Solltet ihr als Familie anreisen bietet sich das Familienticket an, was ca. 170 Euro kostet. So können entweder zwei Erwachsene und zwei Kinder oder ein Erwachsener und drei Kinder für diesen Preis die Welt von Harry Potter erleben. Noch ein kleiner Hinweis – auch für Kleinkinder musst du buchen, selbst wenn sie kostenlos an der Tour teilnehmen dürfen.

Eine weitere Empfehlung stellt auch das komplette Studio-Tour-Ticket für etwa 60 Euro dar, denn der digitale Guide sowie der gedruckte Guide enthalten viele spannende Extra-Informationen, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Bei der Buchung suchst du dir nicht nur den Tag, sondern auch die genaue Zeit aus. Wähle gerne die früheste Zeit, die möglich ist, denn dann ist es noch nicht so voll und du kannst den Tag voll auskosten.

Sich Zeit nehmen

Die Harry Potter Studio Tour in London ist ein magisches Erlebnis – plane unbedingt genügend Zeit dafür ein! Mindestens fünf Stunden solltest du dir für die Tour reservieren. Dann kannst du richtig tief eintauchen.

Noch mehr Harry Potter

Wenn du nach der Studio Tour so richtig auf den Geschmack gekommen bist, hat Großbritannien noch einige weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten, an denen verschiedene Szenen von Harry Potter gedreht wurden. Wenn du einmal durch die Gänge von Hogwarts wandelt möchtest, besuche doch zum Beispiel einmal das Christ Church College in Oxford. Du wirst feststellen, dass die Gänge und Innenräume dir sehr bekannt vorkommen werden! Auch die Gloucenster Cathedral und die Durham Cathedral sind beliebte Ziele von Harry Potter Fans, denn hier kannst du durch die echten Gänge von Hogwarts wandeln.

 

Die Harry Potter Studio Tour in London ist ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Mit genügend Zeit und etwas Fantasie wirst du in die Welt von Hogwarts hineingezogen und erlebst die schönsten und wichtigsten Momente der Filmreihe nochmal ganz persönlich und hautnah. Wir wünschen dir viel Freude in London mit all seinen Sehenswürdigkeiten und einen ganz besonderen Tag in der Tour!

 

Fotos: AJOURE´ Redaktion; © TM & © Warner Bros. Entertainment Inc. Harry Potter Publishing Rights © JKR

Melanie Bojko
Melanie Bojko
Melanie Bojko bringt als Chefredakteurin der AJOURE´ ihre Expertise und Leidenschaft für Inhalte und Trends in die Medienwelt ein. Neben ihrer redaktionellen Tätigkeit leitet sie die Marketing-Agentur NEBO marketing GmbH, wo sie ihre Fachkenntnisse in praktische Marketingstrategien und -lösungen umsetzt. Berlin, die pulsierende Hauptstadt, ist ihr Zuhause, wo sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt. In ihrer Freizeit taucht Melanie gerne in die Welt der Bücher ein und hat eine Vorliebe fürs Reisen, um neue Kulturen und Orte zu entdecken.

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Entdecke luxuriösen Charme: Unser Erfahrungsbericht zum W Rome Hotel

Wir, eine Gruppe von fünf Personen, haben uns entschieden, die Osterferien in einer der...

Sehenswürdigkeiten und Must-Sees in Oslo

Willkommen in Oslo, der faszinierenden Hauptstadt Norwegens, die sich perfekt für dein nächstes Reiseabenteuer...

Diese kuscheligen Erotik-Hotels sorgen für prickelndes Vergnügen

Du und dein Liebster würdet gern einfach einmal dem Alltag entfliehen und sinnliche Momente...

Zeitreise in Rom: Antike Wunder und moderne Schätze

Willkommen in Rom, der Stadt, die als die Ewige Stadt bekannt ist – ein...

Mit dem Auto nach Mallorca – so geht’s!

Die meisten Urlauber reisen natürlich per Flugzeug nach Mallorca. Die bezaubernde Baleareninsel lässt sich...

Istanbuls Schätze: Von Basaren bis Bosporus

Willkommen in Istanbul! Stell dir eine Stadt vor, die Geschichte und Moderne, Ost und...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈