Die besten Spartipps für die Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn genießt nicht gerade den besten Ruf. So steht das Unternehmen vor allem aufgrund der häufigen Verspätungen und teuren Preise in der Kritik. An den Verspätungen können wir leider nichts ändern. Dafür können wir dir aber verraten, warum Bahnfahren nicht unbedingt teuer sein muss. Das ist doch schon mal was.

Buche so früh wie möglich

DB WebseiteScreenshot Buchungsplattform der Deutschen Bahn © bahn.de

Die Deutsche Bahn schaltet die Ticketbuchung bereits etwa ein halbes Jahr vor Fahrtbeginn frei. Dabei werden die Preise an die erwartete Auslastung angepasst. In der Praxis hat sich dabei gezeigt, dass die Preise nur selten kurz vor Fahrtbeginn sinken, sondern in der Regel steigen. Sichere dir deshalb so früh wie möglich dein Ticket, sobald du sicher weißt, dass du die gewählte Verbindung nutzen willst.

Nutze den Sparpreis der Bahn

Die Sparpreise der Bahn bieten, wie der Name bereits freundlich andeutet, ein ebenso großes Sparpotential. Hierzu gibt es auf der Homepage der Bahn in der Rubrik der Fahrtensuche den so genannten Sparpreis-Finder. Hier wählst du schlicht aus, an welchem Datum du wohin reisen willst. Anschließend stellt dir das Portal alle möglichen Sparpreise nach Preis sortiert vor. Dabei ist es einerseits wichtig zu wissen, dass natürlich eine Zugbindung besteht.
Du kannst nach erfolgreicher Buchung entsprechend nur den ausgewählten Zug nutzen, der eben oft auch zu wenig beliebten Randzeiten verkehrt. Andererseits werden Spartickets nur in Form begrenzter Kontingente ausgegeben. Deshalb solltest du Sparpreise am besten mindestens eine Woche vor Fahrtantritt buchen.
Andernfalls kann es sein, dass die wirklichen Schnäppchen bereits vergriffen sind. Dieses frühe Buchen ist umso wichtiger, je beliebter ein gewählter Fahrttermin ist. Planst du deine Fahrt beispielsweise zu Beginn der Winterferien, kannst du deinen Sparpreis nicht früh genug buchen. Andernfalls kann es sein, dass der einzig verbleibende Sparpreis eine Übernachtung in einer Kleinstadt vorsieht, von der du vielleicht noch nie was gehört hast.

Buche den Supersparpreis

Bei ihren Angeboten unterscheidet die Bahn zudem zwischen dem Sparpreis und Supersparpreis. Der Supersparpreis richtet sich vor allem an Fernreisende, da die Mehrheit des Angebots auf ICE, IC und EC Verbindungen beschränkt ist. Dafür beginnen die Preise des Supersparpreises bereits bei 17,90 Euro.
Doch dieser geringe Preis für deine nächste Fernreise ist auch mit einigen Nachteilen verbunden. So kann der Supersparpreis im Gegensatz zum Sparpreis nicht storniert werden, er enthält keine City Option und dir bleibt der Zutritt zur DB Lounge verwehrt. Wenn du aber mit diesen Einschränkungen leben kannst, lassen sich mit dem Supersparpreis tatsächlich außergewöhnlich gute Angebote finden.

Strategische Umwege einlegen

Manchmal kann es sein, dass der Sparpreis für eine bestimmte Verbindung nicht mehr verfügbar ist. Schaue dich in einem solchen Fall nach ähnlichen Verbindungen um, bei denen dein Ziel auf der Strecke liegt. Manchmal kann es nämlich sein, dass du hier noch einen Sparpreis erhältst, der trotz der eigentlich längeren Gesamtstrecke günstiger als der reguläre Preis für dein angestrebtes Fahrtziel ist.

Verzichte auf den ICE

DB ICEICE © bilderstoeckchen / stock.adobe.com

Der Preis einer Verbindung hängt nicht nur von der gewählten Strecke, sondern auch von der jeweiligen Verbindungsart ab. So sind ICE, IC und EC deutlich teurer als Verbindungen des Regionalverkehrs. Diesen Umstand kannst du dir zunutze machen, indem du auf der Homepage oder in der App angibst, nur mit dem Regionalverkehr reisen zu wollen. In der Folge werden dir auch nur RE-Verbindungen angezeigt, die vielleicht mehr Zwischenhalte einlegen und langsamer fahren, oft aber auf der gleichen Strecke verkehren und deutlich weniger kosten.

Kinder reisen kostenlos

Falls du eine Bahnreise als Familie oder mit Kindern planst, ist es wichtig zu wissen, dass Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren kostenlos mit den Eltern reisen. Allerdings darfst du nicht vergessen, diese auf dem Fahrschein einzutragen, sobald sie älter als 6 Jahre sind.

Kenne die regionalen Angebote

Neben der Buchung fester Strecken kannst du auch einfach ein regionales Angebot wählen. Dieses erlaubt es dir dann, während des Fahrtzeitraums alle Regionalzüge im Geltungsbereich zu nutzen.
Klassischerweise handelt es sich dabei um die Ländertickets, welche im Bundesland und teils auch über die Bundesgrenze hinweg gelten. So reicht das Bayernticket beispielsweise sogar bis Salzburg. Die Ländertickets beginnen für Alleinfahrer bei 23 Euro und gelten Werktags von 9 bis 3 Uhr des Folgetags. Falls du am Wochenende oder an Feiertagen reist, kannst du sogar noch früher loslegen und deine erste Fahrt bereits um 0 Uhr antreten. Daneben ist es noch wichtig zu wissen, dass sich Ländertickets vor allem bei vielen Mitfahrern lohnen, da sie für Gruppen von bis zu 5 Personen gelten, wobei ein Mehrpreis von 6 Euro je weiterem Mitfahrer anfällt.
Regionale Angebote beschränken sich aber nicht nur auf die bekannten Ländertickets. Stattdessen kann das Quer-durchs-Land-Ticket bei einem Preis von 44 Euro vor allem Fernfahrten erschwinglich machen und weitere Verkehrsverbunde bieten ebenso regionale Angebote an. Ein Beispiel für letzteres wäre das Servus-Ticket, das bei ähnlichen Bedingungen wie ein Länderticket Teile Bayerns abdeckt.

Halte Ausschau nach der 1. Klasse

DB Abteil © locrifa / stock.adobe.com

Manchmal passiert es, dass Fahrten in der 1. Klasse günstiger sind als in der 2. Klasse. Dies erklärt die Deutsche Bahn einfach damit, dass die 2. Klasse häufig deutlich früher als die 1. Klasse ausgebucht ist und letztere deshalb wenige Tage vor Fahrtbeginn günstiger angeboten wird. Nutze deshalb diese Preispolitik der Bahn für dich und überprüfe stets, welche Fahrtenkategorie bei deiner Fahrt wirklich günstiger ist.

Nutze Sonderaktionen der Bahn

Im Rahmen von Werbeaktionen kooperiert die Deutsche Bahn regelmäßig mit externen Anbietern, welche beispielsweise beim Kauf eines Produkts einen beigelegten Bahn-Gutschein bieten. Vor allem diverse Discounter sind für solche attraktiven Aktionen bekannt, die dich günstig an dein Ziel oder in den Besitz einer preiswerten Bahncard bringen.

Nutze das Bonusprogramm

DB AppApp der Deutschen Bahn © Nicole-Lienemann / stock.adobe.com

Die Bahn bietet all ihren Kunden ein Bonusprogramm. Dank diesem kann jeder Bahnfahrer mit seinen Fahrten Bahnpunkte sammeln, welche später in Prämien umgetauscht werden können. Bei diesen Prämien handelt es sich beispielsweise um Upgrades in die erste Klasse, selbstgewählte Ländertickets oder weitere Vergünstigungen.
Jeder Gelegenheits- oder Vielfahrer profitiert deshalb relativ schnell von diesem Programm. Die Anmeldung zum Bonusprogramm ist dabei kostenlos und Nutzer der Bahncard erhalten ohnehin einen Account, welcher für das Sammeln von Bahnpunkten genutzt werden kann.
Am Bahnautomaten kann die eigene Bahncard gescannt oder die persönliche Bahnnummer eingegeben werden, damit die Punkte angerechnet werden. Noch einfacher kannst du letztere in der App sammeln, indem du den Haken bei Bahnpunkte sammeln dauerhaft gesetzt lässt.

Reklamiere Verspätungen

Die Bahn ist leider nicht für ihre Pünktlichkeit bekannt. Dies mag zwar in erster Linie ärgerlich sein, sorgt aber gleichzeitig dafür, dass so manche Fahrt mit Verspätung wirklich günstig wird. Dabei gilt, dass du ab einer Verspätung von einer Stunde 25 % und ab zwei Stunden 50 % des Fahrpreises erstattet bekommst. Hierfür musst du jedoch ein Fahrgastrechte Formular ausfüllen und einschicken, welches nicht immer direkt am Bahnsteig ausgeteilt wird beziehungsweise erhältlich ist. Alternativ kannst du das Fahrgastrechte-Formular auch auf der Homepage der Deutschen Bahn finden.

Besorge dir eine Bahncard

Für Vielfahrer kann es wiederum empfehlenswert sein, sich eine Bahncard zu besorgen. Dann sparst du bei jeder Fahrt Geld, was sich im Laufe eines Vertragsjahres schnell rentiert. Dabei hast du die Wahl zwischen der Bahncard 25, Bahncard 50 und Bahncard 100. Bevor du dich für eine der Bahncards entscheidest, macht es aber Sinn, grob zu überschlagen, ob sich der Kaufpreis im Laufe eines Jahres bei dir rechnet.
Eine Bahncard 25 kostet in der 2. Klasse 62 Euro beziehungsweise 125 Euro in der 1. Klasse und gewährt dir einen 25 % Rabatt auf alle Fahrpreise der Deutschen Bahn. Mit der Bahncard 50 erhältst du für 255 Euro beziehungsweise 515 Euro einen 50 % Rabatt auf alle Flexpreise, jedoch nur einen 25 % Rabatt auf alle Spar- und Supersparpreise. Die Bahncard 50 lohnt sich deshalb kaum für Gelegenheitsfahrer, die bereits längerfristig wissen, wohin es demnächst gehen soll. Die Bahncard 100 richtet sich mit ihrem Preis von 3952 für die 2. Klasse und 6685 Euro für die 1. Klasse schließlich nur an absolute Vielfahrer, die gleichzeitig auch in den Genuss grenzenloser Flexibilität dank kostenloser Fahrten kommen wollen.
Falls du dich für den Kauf einer Bahncard entscheidest, ist es letztlich noch wichtig zu wissen, dass diese nur mindestens 6 Wochen vor Ablauf der Vertragslaufzeit von einem Jahr gekündigt werden kann. Zudem profitieren vor allem junge Erwachsene unter 27 Jahren und Jugendliche unter 19 Jahren von Sonderangeboten und zahlen deutlich weniger. Dabei ist das Alter zum Zeitpunkt des Kaufs der Bahncard entscheidend. Solltest du also beispielsweise 26 sein, kannst du dir die Bahncard noch sichern und auch mit 27 noch vom reduzierten Angebot profitieren.

Nutze Alternativen zur Bahn

Trotz all dieser Tipps kann es sein, dass bestimmte Ziele einfach nicht günstig von der DB angefahren werden. In diesem Fall kannst du dich auch nach Alternativen zur Deutschen Bahn umsehen. Dies kann beispielsweise der FlixTrain sein, der ebenso auf den Schienen verkehrt, oder aber auch gänzlich andere Angebote wie Flixbus, Fernbusse oder Carsharing- und Mitfahrplattformen in Anspruch nehmen.

Du bist auf den Geschmack gekommen und suchst mehr Tipps für günstige Urlaube mit dem Flugzeug? Dann haben wir hier das Richtige für dich!

Foto top: ifeelstock / stock.adobe.com

Verwandte Artikel

Beliebte Beiträge

Diese kuscheligen Erotik-Hotels sorgen für prickelndes Vergnügen

Du und dein Liebster würdet gern einfach einmal dem Alltag entfliehen und sinnliche Momente...

Bunt, heiß und künstlerisch: Die 10 aufregendsten Feste...

Der nächste Urlaub ist in Planung, aber du weißt noch nicht, wo es hingehen...

Die Top 10 Sommer Hotspots Berlins

Die Atmosphäre in Berlin ist wie komplett ausgetauscht, sobald der Sommer meist schlagartig und...

Die tollsten Abenteuerreisen mit Kindern

Du möchtest einfach mal mit deinen Kindern auf Reisen gehen und eine Zeit lang...

Paris, je t’aime…

UPDATE 13. März 2020 Als dieser Artikel erschien, war Instagram zwar schon geboren, aber noch...

Mit dem Auto nach Mallorca – so geht’s!

Die meisten Urlauber reisen natürlich per Flugzeug nach Mallorca. Die bezaubernde Baleareninsel lässt sich...

Beliebte Kategorien

✈ Have a nice holiday ✈