Abu Dhabi – Mal kurz weg, aber bitte günstig!

Abu Dhabi

Die Zeit ist reif für einen Kurztrip, denn zum einen sind im Februar und März (je nach Bundesland) Schulferien, zum anderen stehen Semesterferien vor der Tür. Es gibt also keine wirklichen unnatürlichen Probleme, die einen von einem Urlaub abhalten könnten. Das Wetter hierzulande trägt unserer Entscheidungsfreudigkeit bezüglich Urlaubes natürlich positiv bei, denn der Sommer ist hier noch lange nicht in Sicht. Warum also nicht schon einmal vorab ein bisschen Sonne tanken?

Im Fokus für Kurztrips ohne lange Flugzeit stehen die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), die aufgrund ihrer doch geringen Entfernung, gepaart mit wohltuenden Temperaturen, ein Alleinstellungsmerkmal für deutsche Touristen bieten. In ungefähr sechs Stunden ist man bereits am Ziel und kann schon bei der Buchung sicher sein, dass das Wetter vor Ort mitspielen wird. Der erste Gedanke bei „VAE“ geht typischerweise an Dubai – aber die Emirate haben viel mehr zu bieten als nur Dubai. Abu Dhabi, ebenfalls ein Emirat, steht seinem Nachbarn Dubai praktisch in nichts nach.

Wenn man sich überlegt, dass es vor 40 Jahren in Abu Dhabi weder fließendes Wasser noch Elektrizität gab, dann verwundert es umso mehr, dass dieses Emirat heute zu den reichsten Ecken dieses Planeten gehört. Der Grund hierfür: Zehn Prozent der Weltrohölreserven sind für die kommenden Jahrzehnte gesichert. Und was macht man mit viel Geld? Man stampft eine Stadt aus dem Boden, die sich wie eine Fata Morgana über einen Küstenstreifen erstreckt und vor Wolkenkratzern, Beachclubs, Stränden und Attraktionen nur so glänzt.





Abu Dhabi

Das Gute an den Emiraten ist, dass sie besonders in unseren Sommermonaten bezahlbar sind. Das Problem hierbei ist allerdings, dass zu dieser Zeit dann rund 45 Grad Celsius und mehr den Touristen mächtig zu schaffen macht. Grund genug, diese Ziele im hiesigen Winter anzufliegen. Die Preise sind zwar etwas teurer, aber wenn man ausgiebig sucht, findet man auch im Frühjahr tolle Hotels mit vernünftigen Preisen.

Warum Abu Dhabi?

Es wird vor Ort einfach nicht langweilig. Abu Dhabi bietet eine Vielzahl an Attraktionen und Ausflugsmöglichkeiten an, die die Tage wie im Flug vergehen lassen. Welches sind die TOP-Touren, die dieses sagenhafte Emirat zu bieten hat?

Wüstensafari:

Wir haben die Safari durch die Wüste Abu Dhabis selbst getestet. In riesigen SUV sitzend haben uns Fahrer unzählige Dünen hoch und runter gejagt. Mal gerade aus hoch, mal driftend schräg abfallend nach unten. Es ist ein absolutes Muss, an diesen Safaris teilzunehmen, wenn man dieses Emirat besucht. Zudem ist es ein ganz besonders Gefühl, wenn man zum ersten Mal in einer Wüste steht und nichts als Sand sieht. Preis: ab ca. 50 EUR

Wüstensafari

Kamelreiten:

Jetzt denkt man sich „langweilig“. Von wegen. Es ist eine Kombination aus einer Jeep-Safari und einem Ausritt – auf einem Kamel. Fahrer holen die Touristen früh morgens im Hotel ab. Im 4×4 Land Cruiser geht es dann auf direktem Weg in die Wüste. Dune Bashing und Sandboarding sind im Preis mit inklusive, bevor Kamelreiten auf dem Programm steht. Für den aufkommenden Durst steht natürlich Mineralwasser zur Verfügung. Preis: ab ca. 50 EUR

Scheich-Zayid-Moschee:

Sie gehört zu den drei größten und schönsten Moscheen der Welt und ist unfassbar beeindruckend. Die Tour dauert etwa fünf Stunden und auch hier kommen Guides ans Hotel, um die Gäste abzuholen. Vor Ort hat man dann die Möglichkeit, die beeindruckenden Merkmale zu betrachten. Allen voran die Marmormosaike und der Swarovski-Kronleuchter. Die Entdeckung dieses Denkmals für islamische Architektur ist es definitiv wert, fünf Stunden zu opfern. Preis: ab ca. 45 EUR

Ferrari World:

Männerherzen schlagen höher! Hierbei handelt es sich um einen kompletten Tagestrip. Der Vorteil bei dieser gebuchten Tour ist, dass die Gäste nicht anstehen müssen und so lästige Wartezeiten umgehen. Die Ferrari World Abu Dhabi ist der weltweit erste Indoor-Themenpark aus dem Hause Ferrari. Hier warten Ferrari-Fahrgeschäfte und Attraktionen auf Klein und Groß. Wer bei der schnellsten Achterbahn der Welt keinen Nervenkitzel verspürt, dem scheint dann tatsächlich kaum noch zu helfen. Preis: ab 70 EUR

Natürlich bietet Abu Dhabi noch eine Vielzahl weiterer Ausflugsmöglichkeiten an, doch diese hier genannten ragen aus den üblichen Touren heraus. Wer es allerdings eher ruhig angehen lassen möchte, dennoch etwas von der Stadt sehen will, der schnappt sich entweder einen typischen Hop-On/-Off Bus oder ein Taxi. Besonders letzteres ist zu empfehlen, da die Taxipreise in Abu Dhabi nicht wirklich teuer sind. Hierbei gilt nur zu beachten, dass die Fahrer das Taxameter einschalten, denn dies wird gerne mal „vergessen“.

Emirates Palace:
Das luxuriöseste Hotel der Welt?

Nun, zweifelsohne gehört das Emirates Palace, welches sich unter der Leitung der Kempinski-Hotelkette befindet, zu den absolut luxuriösesten Hotels, die dieser Planet zu bieten hat. Im Jahr 2005 wurde der Hotelkomplex fertiggestellt und kostete sagenhafte Zwei Milliarden Euro. Wer sich wundert, wo der Bayern Fußballspieler ein blattvergoldetes Steak gefunden hat, der sei sich sicher, dass man es hier bekommen kann. Jährlich verbraucht das Emirates Palace nämlich fünf Kilo essbares Blattgold.

Emirates Palace

Alleine das Hotel ist eine Reise wert, selbst wenn man nicht darin wohnt. Über 300 Zimmer, 92 Suiten, 1.500 Angestellte aus 50 Ländern, 17 Luxusgeschäfte und zehn Restaurants finden in diesem riesigen Komplex Platz. Ein Must-See für jeden Besucher Abu Dhabis. Wer jetzt überlegt, eine Nacht darin zu verbringen, der kann sich im Frühling auf folgende Preise einstellen: Die Zimmer werden in verschiedene Kategorien unterteilt. So gibt es die Coral Suites, die die günstigste Kategorie darstellen, aber auf gar keinen Fall auch nur ansatzweise schlecht wären. Wir persönlich denken, dass man für einen Tag durchaus einen Traum erleben darf, selbst wenn es sich um die Coral-Kategorie handelt. Preislich liegt diese für die genannte Reisezeit bei rund 470 Euro pro Nacht.

Es geht auch günstig!

Für bereits unter 1.000 Euro kann man eine Woche in Abu Dhabi verbringen. Natürlich inklusive Flug ab Deutschland. Das Radisson Blu mit 5* und Flug liegt aktuell sogar bei nur € 1.094.-. Besonders gut ist hier neben der direkten Strandlage und dem tollen Hotelstrand auch die Strandbar, die abends zum Verweilen einlädt.

Aufgrund des großen Streckennetzes der Abu Dhabi eigenen Airline Etihad, bietet sich dieses Emirat auch perfekt als kurzer Zwischenstopp bei einer Weiterreise auf die Malediven, Mauritius oder die Seychellen an. Auch hierfür gibt es seitens der Airline oftmals besonders lukrative Angebote.

 

Fotos: Alexey Stiop, Oleg Zhukov, boule1301, sabino.parente / stock.adobe.com

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>