Kenia: Einreiseprobleme kaum zu vermeiden!

Kenia-Giraffen-ajoure-travel

Kenia schafft Visa-On-Arrival ab. Probleme sind vorprogrammiert

Kenia-Touristen dürften ab dem 01. September auf Probleme stoßen, wenn sie kurzfristig eine Reise in das afrikanische Land buchen möchten.
Wer bereits in Kenia war, weiß, dass es bei der Einreise am Flughafen für umgerechnet ca 20 Euro ein Visum gibt, welches Beamte am Flughafen ausstellen. Kenia versucht entweder mit der Zeit zu gehen oder mehr Geld zu verdienen, denn ab 01. September ändert sich das Visa-Ausstell-Verfahren grundlegend.
Urlauber und Geschäftsreisende, die ab dem 01.09.2015 einreisen, müssen ihr Visum mindestens eine Woche vor Abreise aus Deutschland online beantragen. Die Webseite hierfür wir ab heute freigeschaltet. Für eine Gebühr von 50US-Dollar plus einen Dollar Servicegebühr bekommt man binnen sieben Tagen sein Visum ausgestellt (hoffentlich).
Zwischen August und September können übergangsweise beide Möglichkeiten genutzt werden. Sowohl das neue Onlinevisum, als auch das gewohnte Visa-On-Arrival. Die Webseite www.ecitizen.go.ke ist ab sofort freigeschaltet und kann zur Beantragung genutzt werden.
Begeistert ist die kenianische Reisebranche darüber nicht und reagiert mit Kritik auf das neue Verfahren. Hauptproblem wird sein, dass in den deutschen Wintermonaten viele Keniareisen spontan, sozusagen Last-Minute gebucht werden. Dies ist ab dann kaum noch realisierbar, da eine Bearbeitungszeit von sieben Werktagen nicht gewehrleistet werden kann. Somit dürfte Kenia einen Rückgang an Touristen in dem nächsten Jahr verzeichnen dürfen.
Touristen, die bereits früh wissen, dass eine Reise nach Kenia bevorsteht, sollten sich möglichst früh um das neue Visum kümmern.

Quelle: travel-one
Foto: ©iStock.com/ANDREYGUDKOV





No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>