Würfelqualle tötet Tourist in Thailand

Thailand-Box-Jellyfish-ajoure-travel

Thailand: Schwimmerin stirbt durch Würfelqualle

Das ist sogar für Thailands berühmte Andaman Küste das erste Mal. Noch nie zuvor wurde dort ein Opfer auf Grund von Würfelquellen verzeichnet.
Am letzten Samstag wurde dort allerdings eine Schwimmerin, die sich abends und bei Dunkelheit im Wasser befand, von einer Würfelqualle verletzt. Dies soll gegen 20:15 gewesen sein. Bereits 75 Minuten später erlag sie den Verletzungen im Krankenhaus.
Bereits im August letzten Jahres starb ein fünfjähriger Junge beim Schwimmen vor der Insel Koh Pangans an den selben Verletzungen. Auch hier war eine Würfelqualle (engl.: box jellyfish) Schuld. Touristen in Thailand wird davon abgeraten, nachts im Meer schwimmen zu gehen.

Was tun, wenn man von einer Würfelquelle gestochen wurde?
Experten sagen, dass die einzige Behandlung mit dem Auftragen von Essig etwas bringen kann. Der Essig kann nichts gegen die Schmerzen ausrichten, bekämpft aber das Gift. Ohne Essig wird das Fleisch des Opfers immer weiter zerstört. Es gibt zwar auch ein Gegenmittel für das Quallengift, jedoch ist dies oftmals nicht direkt zur Hand. Das Gift greift neben der Haut auch das Herz und das Nervensystem an und zum Lösen der Tentakel, die nach dem Angriff am menschlichen Körper hängen, benötigt man zwingend das Eine oder das Andere.

Quelle: phuketwan.com
Fotos: ©iStock.com/m-kojot ;©iStock.com/emarto

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>