Weshalb die AIDA der perfekte Ort für einen Männerurlaub ist!

Weshalb die AIDA der perfekte Ort für einen Männerurlaub ist!

Kann’s mal Meer sein?

Kennst du diesen Moment der aufkommenden Euphorie, wenn du dich an einem Samstagabend mit deinen ganzen Freunden triffst, um mal wieder irgendeinen random Club unsicher zu machen? Ihr trinkt die ersten drei bis vier Shots und dann geht es los. Irgendeiner fängt doch immer mit dem Thema „Urlaub“ an. Natürlich ohne Frauen. Also jedenfalls ohne die eigenen Frauen. Es ist ja so: Wir alle werden nicht jünger und irgendwann sind wir vielleicht keine 18, 19 oder 20 mehr und wollen mehr sehen, als den Ballermann bei Nacht (der nebenbei mittlerweile nachts unfassbar unspektakulär geworden ist). Also schütteln die meisten von euch die Köpfe, wollen aber insgeheim eigentlich schon mal wieder mit den Jungs richtig cool weg. Die Frage ist, wohin? Man kann davon ausgehen, dass, sobald der Ballermann nicht mehr in Frage kommt, auch Ibiza und Bulgarien irgendwie aus dem Programm fliegen.

Die Sache ist die: Du und deine Jungs wollen etwas von den anderen Ländern erleben und dennoch soll feiern nicht zu kurz kommen. Du willst auf gutes Essen nicht verzichten, setzt aber junges Publikum voraus. Du willst einen Hauch von Luxus und dennoch etwas Ungezwungenes und Legeres. Es soll natürlich sehr cool sein, aber gleichzeitig erkennen lassen, dass Niveau nicht unbedingt kleingeschrieben wird. Oh und bevor ich es vergesse: Du willst danach natürlich keinen Bankrott anmelden müssen, aber hochwertig soll es schon sein. Spätestens hier brecht ihr eure Diskussion ab, denn ihr seid der Meinung, dass es so etwas nicht gibt.

Die gute Nachricht ist: Doch gibt es. Und zwar in Hülle und Fülle. Du musst nur wissen, wonach du suchen musst. Ich habe mich dazu entschieden, diesen Artikel zu bringen, da ich selbst schon 13 Mal auf einer AIDA war und es an der Zeit ist, diese Vorurteile aus dem Weg zu räumen, die selbst mir immer und immer wieder von Unwissenden erzählt werden.

AIDA Cruises Hafengeburtstag

Also Männer, aufpassen. Fangen wir mal mit den Hardfacts an:

Die Flotte der AIDA besteht nicht nur aus zwei oder drei Schiffen, sondern aus mittlerweile zwölf und die nächsten sind bereits in Planung. Die Kussmund-Flotte hört auf die Namen AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura, AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu, AIDAsol, AIDAmar, AIDAstella, AIDAprima und AIDAperla. Die Reihenfolge ist gleichzeitig nach dem Indienststellungsdatum sortiert, sprich, die AIDAcara ist die älteste und kleinste der AIDA Geschwister. Allerdings ist dies nicht weiter tragisch, denn was die AIDAcara an Größe einbüßt, macht sie an Gemütlichkeit und Flair wieder wett.

Kurz gesagt: Jedes der Schiffe ist ein Traum und es wert, erfahren zu werden. Das Gute ist, dass du nicht nur jeden Tag in einem neuen Land aufwachst, nein, du kannst bereits die ganze Nacht vorher feiern, bis du im besagten Land ankommst und legst dich dann erst hin. Was besser ist, musst du schon selbst entscheiden. Die AIDA ist dafür bekannt, die längsten Liegezeiten vor Ort zu haben. Das bedeutet, dass du nicht nur sehr früh im neuen Hafen anlegst, sondern auch erst sehr spät den Anker wieder lichtest. Ausgiebig Zeit, Land, Leute und Strände kennenzulernen.

Was auf gar keinen Fall zu kurz kommen darf, ist natürlich das Essen. Hiervon gibt es beinahe den ganzen Tag reichlich an Bord. Es muss ganz klar gesagt werden, dass das Essen hier nicht nur viel, sondern auch sehr gut ist. Es passiert nicht selten, dass Gäste nach dem Frühstück von Bord gehen, aber zum Mittagessen wieder da sein wollen, da sie nichts von dem Angebot an Bord verpassen wollen.

Immer wieder hört man, dass „ich auch mal eine Kreuzfahrt mache, wenn ich alt bin“. Tja, an dieser Stelle kann ich nur sagen: Großer Fehler! Wenn du der Meinung sein solltest, dass eine Kreuzfahrt nur etwas für das ältere Semester ist, dann irrst du dich gewaltig. Besonders in und um die Hochsaisons sinkt das Durchschnittsalter des AIDA-Publikums enorm. Du findest hier also viele Gleichgesinnte in deinem Alter und kannst dir sicher sein, dass weder Sport, Essen, Party oder Lebensfreude zu kurz kommen.

AIDA Kreuzfahrt

Es ist schon etwas Besonderes, wenn du zum Frühstück an einem Seetag (Tag ohne Anlegen an Land) draußen sitzt, den Tisch ganz vorne im Freien hast und links und rechts Delfine neben dir auf und ab springen, während sich dein Schiff mit einer Bruttoraumzahl (ehem. Bruttoregistertonne) von 124.000GT einen unaufhaltsamen Weg durch die Meere dieser Welt bahnt.

Die Ausstattungen der einzelnen AIDA-Schiffe sind etwas unterschiedlich. Hier schwanken die Anzahl der Bars an Bord, die Zahl der Restaurants, Anzahl der Betten und so weiter. Was jede AIDA hat, ist eine Anytime Bar. Hier triffst du ab circa 23 Uhr alle diejenigen, die feiern wollen – und zwar bis früh in den Morgen. Viele schauen nach dem Abendessen eine der vielen AIDA-Shows oder gehen zum Vorglühen an eine der Bars. Langweilig wird es hier jedenfalls nie und du wärst nicht der erste, der sein Herz während eines Männertrips an eine der anderen Gäste verliert. So erzählt man sich an Bord Geschichten von Kindern, deren Vornamen Cara oder Luna lauten, da diese eben an Bord einer AIDA entstanden sind. Vielleicht nach der Anytime Bar, auf hoher See oder an einem der unzähligen Häfen, die die AIDA-Flotte das ganze Jahr über anfährt.

 

Fotos: VanderWolf Images / stock.adobe.com; PR / AIDA Cruises / Jan Glebinski
 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>