So wird der erste Urlaub mit Baby zum unvergesslichen Erlebnis

Urlaub mit Baby

Für viele Eltern ist es eine willkommene Abwechslung: Der erste Urlaub mit Kind! Der Alltag mit Baby und Kleinkind ist anstrengend und durch den Tagesrhythmus, den dein kleiner Schatz vorgibt, auf Dauer ein wenig monoton. Da ist es umso schöner, wenn sich die ganze Familie auf den ersten gemeinsamen Urlaub freuen kann, um ein wenig aus dem Alltag auszubrechen. Damit sich alle Beteiligten gut entspannen können und du einzigartige Erlebnisse mit deinen Liebsten sammeln kannst, hier einige Tipps für einen gelungenen Urlaub mit Baby.

Der richtige Zeitpunkt

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den ersten „großen“ Urlaub mit Baby? Für diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort. Jedes Kind und jede Familie ist unterschiedlich, und je nach Alter des Babys gibt es Vor- und Nachteile. Ist das Baby noch sehr klein und kann noch nicht laufen, ist es in vielen Fällen einfacher, vor allem an nicht hundertprozentig kindersicheren Orten wie Flughäfen, Restaurants, öffentliche Plätzen und Straßen. Sobald das Kind laufen kann, musst du stets aufpassen, dass es nicht wegläuft und verlorengeht oder dass ihm etwas passiert. Außerdem ist, gerade am Anfang des Lauflernalters, der Bewegungsdrang sehr groß und es fällt den Kleinen sehr schwer, für längere Zeit ruhig sitzenzubleiben, etwa während der Autofahrt oder bei einer Sightseeingtour mit dem Kinderwagen.

Andererseits hat ein kleines Baby noch sehr viele besondere Bedürfnisse und du musst sehr viel Kram mitschleppen, um jederzeit für Fläschchen und Co. gerüstet zu sein. Manchen Babys fällt es auch schwer, außerhalb der gewohnten Umgebung im gewohnten Rhythmus zu schlafen oder sie sind rasch von den neuen Eindrücken überfordert und werden quengelig.

Der Zeitpunkt spielt auch jahreszeitlich gesehen eine Rolle: Bei der Reiseplanung solltest du darauf achten, dass das Klima am Urlaubsort eher mild ist. Zu große Hitze ist für kleine Kinder eine Belastung, und den halben Tag im kühlen Hotelzimmer anstatt am Strand verbringen zu müssen, macht auch nicht so viel Spaß. Besser ist es, auf etwas gemäßigtere Wetterbedingungen im Frühling oder Herbst auszuweichen.

Reisen mit Baby

Entspannt bleiben

Wer mit Kindern eine Urlaubsreise plant, sollte nicht zu viele Aktivitäten für einen Tag vorsehen. So kannst du flexibler auf die Bedürfnisse des jüngsten Familienmitglieds reagieren, wenn dieses müde ist oder einfach keine Lust mehr hat. Um vieles leichter ist es auch, selbst entspannt zu bleiben, wenn dein Kind rundum gut versorgt ist. Achte bei der Auswahl des Reiseziels daher auf die Kindertauglichkeit. Spezielle Kinderhotels oder kinderfreundliche Ferienclubs bieten viele kleine Serviceleistungen, die dir den Alltag vereinfachen, beispielsweise ein Hochstuhl zum Essen, gratis Kindermenüs, ein Gitterbett auf dem Zimmer oder Mikrowelle und Wasserkocher zum Zubereiten der Babynahrung.

Auch die Umgebung sollte kindertauglich sein: ein relaxter Bade- oder Bauernhofurlaub bietet deinem Liebling viel mehr Möglichkeiten, zu entdecken und sich zu entfalten, als ein Städtetrip mit Sightseeing-Stress.

Pausen einlegen und für Abwechslung sorgen

Das wichtigste bei einer langen Autofahrt sind die Pausen. Dein Kind sollte regelmäßig die Möglichkeit haben, sich zu strecken und zu bewegen. Pack zum Spielen z. B. einen Ball ein oder plane eine Pause bei einer Raststation mit Spielplatz, damit sich dein Kind ein wenig auspowern kann.

Während der Fahrt kannst du mit interessantem Spielzeug oder kleinen, gesunden Snacks für ein wenig Abwechslung sorgen. Tipp: Packe die Spielsachen, z. B. Puzzles, kleine Autos, Bilderbücher, Tierfiguren, schon ein paar Tage vor der Abreise ein, so sind sie für das Kind wieder neu und interessant!

Als Snacks für zwischendurch eignen sich z. B. kleine Saftpackungen, Obst- und Gemüsesticks, Trockenfrüchte oder Brotsticks. Ganz wichtig ist die Wasserflasche, sie sollte immer mit dabei sein, gerade bei sommerlichen Temperaturen. Erinnere dein Kind regelmäßig ans Trinken, damit es vor lauter Aufregung bei all den neuen Eindrücken nicht darauf vergisst.

erster Urlaub mit Baby

Was muss alles mit?

Grundsätzlich gilt: je kleiner dein Baby, desto mehr freut es sich über die Dinge, die es gewohnt ist. Daher müssen Schmusetuch, Lieblingsbilderbuch und das Breigläschen mit der Lieblingssorte unbedingt mit. Auch Milchnahrung solltest du am besten mitnehmen, da es am Urlaubsort vielleicht nicht die gewohnte Marke zu kaufen gibt. Windeln gibt es praktisch überall zu kaufen, wenn du genügend Platz hast, lässt sich aber trotzdem leicht Stress vermeiden, wenn du ausreichend davon einpackst.

Ein guter Tipp ist, die notwendigsten Sicherheitsartikel einzupacken, etwa ein paar Steckdosenschutzplatten für das Hotelzimmer. In die Reiseapotheke gehören im Idealfall Mittelchen gegen Bauch- und Zahnweh, Durchfall und Fieber. Ein Fieberthermometer sollte nicht fehlen und für Kinder im Lauflernalter ein paar Pflaster gegen aufgeschundene Knie. Ganz wichtig: Sonnenschutz! Eine für Babys geeignete Sonnencreme und eine Kopfbedeckung gehören zur Grundausstattung, für den Standurlaub eventuell auch ein UV-Schutz-Badeanzug.

Im Übrigen solltest du an ausreichend Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten denken, am besten kleine Gegenstände, welche sich leicht einstecken und beispielsweise ins Restaurant mitnehmen lassen.

Immer gut beraten bist du, wenn du genug Kleidung zum Wechseln für die Kleinen mit dabei hast. Alle Eltern kennen das: kaum ist das Kind frisch umgezogen, zieren schon wieder Eis- und Schokoflecken, Tomatensauce oder Grasflecken das hübsche Sommeroutfit.

Gesetzlich vorgeschrieben ist es, dass auch schon Babys einen eigenen Reisepass besitzen. Dieser darf daher keinesfalls bei Reisen ins Ausland fehlen. Kinderreisepässe gelten weniger lang als Reisepässe für Erwachsene, daher rechtzeitig die Gültigkeit überprüfen!

Wenn du auf die Bedürfnisse deiner Familie achtest und es ruhig und relaxt angehst, steht einer wunderschönen Urlaubsreise mit unvergesslichen Erinnerungen nichts mehr im Wege. Bestimmt werdet ihr euch später noch oft die tollen Schnappschüsse von deinem kleinen Liebling in der Sonne ansehen!

 

Fotos: candy1812; Tomsickova; Sunny studio / adobe.stock.com

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>